Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20150918_064547.jpg


20160115_160618.jpg


20160115_150900.jpg


20100310_205310.jpg


Deutliche Worte zu Mitgliederzahlen und Elbbrücke - Freiwillige Feuerwehr Kaarßen hält Rückblick auf vergangenes Jahr

Kaarßen. Am Sonnabend hielt Ortsbrandmeister Roland Wölper in Kaarßen Rückblick auf das vergangene Jahr.
Neben gut aufgestellten 41 Mitgliedern mit einem Altersdurchschnitt von 40,9 Jahren in der Einsatzabteilung zählt Wölper auch stolze 33 Mitglieder zum Förderverein der Ortsfeuerwehr Kaarßen.
Doch ein Thema bereitet ihm, wie schon in den letzten Jahren, immer noch Sorge: die fehlende feste Elbüberquerung.
Durch Zahlen und Statistiken ist der stetig steigende Altersdurchschnitt unter den aktiven Feuerwehrleuten nicht zu leugnen.
„Bei uns im Amt Neuhaus fehlt ganz einfach die Brücke über die Elbe...“, so Wölper und stellt diese Situation im Falle eines Einsatzes klar dar: „Am Tage sind kaum noch die Fensterplätze in den Fahrzeugen besetzt!“
Noch können Ortsbrandmeister Roland Wölper und sein Stellvertreter Ralf Voß auf eine personell gut aufgestellte Wehr blicken, auch eine Neuaufnahme gab es zu verzeichnen.

Mit 2 leistungsstarken Wettkampfgruppen und der Jugendfeuerwehr bei der Teilnahme am Bezirksentscheid konnten sich auch im vergangenen Jahr die sportlichen Leistungen der Feuerwehrleute aus Kaarßen und Laave wieder sehen lassen.
Die vielen Vereinstätigkeiten, wie der Maitanz, werden durch die 13 Kameraden der Altersabteilung unterstützt, berichtete Jürgen Witte.
Das mittlerweile auch schon zur Tradition gewordene Blutspenden, organisiert von Dorte Nette, fand genau wie die Absicherung des Laternenumzuges statt.

Zu bewältigen galt es 3 kleine Hilfeleistungseinsätze und einen Brandeinsatz.
Ein Sportboot mit Ruderschaden wurde gesichert, sowie eine bei einem Verkehrsunfall eingeklemmte Person gerettet.
Durch ihre Tätigkeit in der Kreisfeuerwehrbereitschaft II (Gewässerschutz) fuhr eine Gruppe der Brandschützer aus Kaarßen für 2 Tage zu einer Übung nach Stade.

Die Gäste, zu denen Ortsvorsteherin Annelie Schultz, Bürgermeisterin Grit Richter und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Marco Ochel zählten, bedankten sich für die gezeigte Einsatzbereitschaft.
Die Ortsbrandmeister aus Zeetze, Stapel und Laave pflichteten einer guten Zusammenarbeit bei.

Wölper übergab am Ende der Versammlung ein Präsent an Dorit Knappe-Wegner, die im letzten Jahr geheiratet hat und beglückwünschte sie zur Geburt ihrer Zwillinge.
Die Feuerwehrleute Jürgen Wormstedt und Heiner Fischer wurden in die Altersabteilung verabschiedet.



Bildunterschrift
v.l: Jörg Garloff, Dirk Stöckmann, stellv. Gemeindebrandmeister Marco Ochel, Bürgermeisterin Grit Richter, Jens Matthies, Dorit Knappe-Wegner, Ortsvorsteherin Annelie Schultz, stellv. Ortsbrandmeister Ralf Voß, Ortsbrandmeister Roland Wölper


Bericht: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)
Bild: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)



zurück