Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_142322.jpg


20160115_160618.jpg


20100310_205310.jpg


20100810_155558.jpg


„Viele Hände, schnelles Ende“ bei der Müllsammelaktion in Handorf

Am 18. März wurden auch in diesem Jahr wieder die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Handorf zur alljährlichen Müllsammelaktion aufgerufen.

Pünktlich um 9 Uhr standen rund 50 fleißige Helfer mit Handschuhen ausgestattet am Treffpunkt bereit.

Bereits auf den ersten Blick war die Notwendigkeit der Aktion sichtbar. Auf dem „P+R“-Parkplatz am Ortseingang sah man lauter Müll und Schrott. Dieser Anblick überraschte jedoch keinen der Helfer, denn leider sieht der Parkplatz jedes Jahr so aus.

In mehreren kleinen Gruppen verteilten sich die Helferinnen und Helfer mit Autos und Treckern in der ganzen Gemeinde und stapelten Müll in Säcken und auf Anhängern.

Bereits nach zwei bis drei Stunden kehrten alle Gruppen wieder am Feuerwehrgerätehaus ein und meldeten Parkplätze, Feldwege und weitere repräsentative Orte als sauber.

Der gesammelte Müll wurde dann noch in die bereitgestellten Mülltonnen und die vorhandenen Altglas- und Altpapiercontainer sortiert.

Für einen gemeinsamen Abschluss stellte die Feuerwehr Handorf eine warme Mahlzeit und kühle Getränke bereit und es fand ein reger Austausch über den gefundenen Müll statt, teils kopfschüttelnd und fassungslos. Alle Helfer waren sich einig darüber, dass es doch niemand schön finden kann, beim Spaziergang durch das Dorf oder bei der Rast auf einem Parkplatz an allen Ecken Müll sehen zu müssen. Wir halten unser Dorf sauber und wir wünschen uns, dass alle so denken und ihren Müll eigenhändig und vor allem fachgerecht entsorgen.

Dank vieler fleißiger Hände konnte ein schnelles Ende der Aktion erzielt werden.

„Herzlichen Dank“ an alle Helferinnen und Helfer – groß und klein.


Bericht: Meike Mennerich Feuerwehr Handorf
Bild: Meike Mennerich Feuerwehr Handorf



zurück