Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20130108_132805.jpg


20130108_132819.jpg


20150918_064547.jpg


Feuerwehr Borstel wählte und zog Bilanz: Mitgliederzahlen gestiegen

Über eine gestiegene Mitgliederzahl konnte jetzt Borstels Ortsbrandmeister Martin Porth auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Wehr, die im Schützenhaus stattfand, berichten.

Zur Wehr gehören 50 aktive Feuerwehrleute und 19 Alterskameraden. Unterstützt wird die Freiwillige Feuerwehr Borstel von 119 fördernden Mitgliedern. Den Fördernden zollte Porth einen ausdrücklichen Dank für die Zuwendungen. Von insgesamt 34 Einsätzen konnte der Ortsbrandmeister berichten, die sich in elf Brand- und 22 Hilfeleistungen aufteilen.

Auch die Aus- und Fortbildung wurde wieder großgeschrieben. 13 Feuerwehrleute besuchten 17 Lehrgänge an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Ka-tastrophenschutz in Celle und an der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises in Hittfeld. Mit 22 Übungsdiensten und sechs Funkübungen hielten sich die Feuerwehrleute fit für den Ernstfall, berichtete Porth weiter.

Zusätzlich wurden im Hilfeleistungszug 1 der Kreisfeuerwehrbereitschaft drei weitere Übungen absolviert. Die größte Übung in der Kreisbereitschaft war ein Ausbildungswochenende mit der Johanniter Unfallhilfe in Lüneburg, bei dem es um einen Bahnunfall ging.

Im Ort wurde wieder das Frühlingsfest unterstützt. Große Erfolge waren auch wieder das Osterfeuer und das Weinfest, beide Veranstaltungen werden von der Freiwilligen Feuerwehr Borstel ausgerichtet. Weiterhin halfen die Feuerwehrleute beim Adventskaffee für die Senioren im Dorf mit.

Björn Dietschmann konnte als Jugendwart einen beeindruckenden Bericht über die Tätigkeiten der Jugendwehr Borstel vorlegen. Die Jugendfeuerwehr Borstel zählt 13 Nachwuchsfeuerwehrleute, die sich in acht Jungen und fünf Mädchen aufteilen.

Im letzten Jahr konnten zwei Jugendfeuerwehrleute in die aktive Wehr übernommen werden. Die Jugendfeuerwehr traf sich im letzten Jahr einmal in der Woche zum Dienst. Dabei wurden 80 Stunden Dienst geleistet. Dazu kommen noch zehn Tage im Kreiszeltlager in Buchholz.

Im Zeltlager konnte ein Ju-gendlicher die Prüfung für die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erfolgreich ablegen. Mit Erfolg nahmen die jungen Brandschützer an vier Wettbewerben teil. Für den Bereich Atemschutz berichtete der Atemschutzwart der Wehr, das die Atemschutzgeräteträger an zwei Leistungsprüfungen teilgenommen haben und drei Dienste durchgeführt wurden, in denen Praxis und Theorie vermittelt wurden.

Bei den anschließenden Wahlen wurden zum Gruppenführer Dennis Pahl, zur stellvertretenden Jugendwartin Juliane Porth, zur Schriftwartin Corinna Rieckmann und zum Funkwart Julian Leim von der Ver-sammlung gewählt.

Abschnittsleiter Elbe Torsten Lorenzen dankte der Wehr Borstel für die Mitarbeit im Hilfeleistungszug 1 auf Kreisebene, weiterhin hielt er einen kleinen Rückblick auf das Geschehen auf Kreisebene im letzten Jahr. Er bezeichnete den Ausbildungsstand in Borstel als gut. Auch Winsens Stadtbrandmeister Helmut Kuntze bedankte sich bei den Borsteler Feuerwehrleuten für die Arbeit im vergangenen Jahr, besonders lobte er dabei die Jugendfeuerwehr.

Nach seinem kurzen Jahresrückblick über die Feuerwehren der Stadt beförderte Kuntze Nils Weselmann zum Oberlöschmeister, Carsten Gerdau, Julian Leim, Björn Dietschmann zu Hauptfeuerwehrmännern. Hauptfeuerwehrfrau wurde Juliane Porth. Den Dienstgrad Feuerwehrmann trägt nun Nils Eddelin.

Das Foto zeigt die Beförderten mit dem Abschnittsleiter Elbe Torsten Lorenzen, Stadtbrandmeister Helmut Kuntze und Ortsbrandmeister Martin Porth


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück