Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_142322.jpg


20130703_222424.jpg


20101221_132028.jpg


20100810_155558.jpg


Neues TLF 3000 der Freiwilligen Feuerwehr Poitzen offiziell in Dienst gestellt

Mit großer Freude übernahm die Ortsfeuerwehr Poitzen am 01.April 2017 offiziell ein neues Tanklöschfahrzeug (TLF) 3000. Zu diesem nicht alltäglichen Ereignis konnte Ortsbrandmeister Torsten Borges die Einsatzabteilung, die Mitglieder der Altersabteilung und einige fördernde Mitglieder der Feuerwehr Poitzen begrüßen. Ganz besonders hieß er den Kreisbrandmeister Volker Prüsse, den Bürgermeister Frank Bröhl, den Vorsitzenden des Ausschuss für Finanzen und Feuerschutz Frank Bielfeldt, den Gemeindebrandmeister Thomas Bahnsen, Jens Thürnau von der Firma Koppenhagen, Pastor Blümcke und einige Ratsmitglieder willkommen. Das neue Fahrzeug löst ein über 30 Jahre altes Tanklöschfahrzeug 16/25 ab. Das TLF 3000 wurde von der Fa. Schlingmann auf einem Mercedes Atego 1329-Allrad-Fahrgestell mit Trupp- Kabinen aufgebaut. Ausgestattet ist es unter anderem mit zwei Atemschutzgeräten, einem LED Lichtmast sowie einen 3000 Liter fassenden Wassertank. Des Weiteren noch einige feuerwehrtechnische Gerätschaften speziell für die Waldbrandbekämpfung an Bord.
Borges ging in seiner Ansprache auf die gute Zusammenarbeit mit der Fa. Schlingmann ein. Das Fahrzeug wurde sinnvoll geplant und ist speziell auf die Belange der Feuerwehr Poitzen abgestimmt, so Borges. Ebenfalls bedankte er sich bei Rat und Verwaltung für die Unterstützung. Nach den Grußworten der Gäste folgte nun die offizielle Schlüsselübergabe des neuen Fahrzeugs. Bei der Übergabe freuten sich Gemeindebrandmeister Bahnsen, Bürgermeister Bröhl, und Ortsbrandmeister Borges über das gelungene Fahrzeug. Die Gemeinde Faßberg hat 194 000 Euro in die Fahrzeugbeschaffung investiert, „ jeder Cent ist sinnvoll angelegt, denn dieses Fahrzeug ist ein weiterer Garant für die Arbeit der Feuerwehr und damit für Sicherheit der Bürger“, betonte Bürgermeister Frank Bröhl bei der Übergabe.
Zum Abschluss der Veranstaltung, welche vom Musikzug der Feuerwehr Müden / Örtze musikalisch begleitet wurde, konnte Prüsse an diesem Abend noch den Ortsbrandmeister mit dem Feuerwehr Ehrenzeichen für 25 jährige Dienstzeit auszeichnen.


Bericht: Daniel Schulz
Bild: Daniel Schulz



zurück