Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_132805.jpg


20160115_150900.jpg


20130108_133057.jpg


20160115_160618.jpg


Osteefahrt der Jugendfeuerwehr Gienau

Am letzten Januarwochenende ging es für 13 Jugendliche und vier Betreuer der Jugendfeuerwehr Gienau auf große Fahrt nach Groß Schwansee an der Ostsee.

Voller Vorfreude ging es am Samstag los. Nach der Ankunft in den zwei Ferienhäusern hieß es gleich: „Sachen auspacken, Betten beziehen und die Umgebung erkunden“. Die Ostsee ist von den Ferienhäusern nur 800 Meter entfernt.
Am Nachmittag stand ein Besuch der Feuerwehr in Boltenhagen auf dem Programm. Nach einer sehr interessanten Führung nahmen die Jugendlichen im Schulungsraum Platz.

Es wurden reichlich Informationen ausgetauscht. das Erinnerungsfoto an der Fahrzeughalle durfte natürlich nicht fehlen.

Nach einem ausgiebigen Einkaufsbummel in Boltenhagen ging es zurück nach Groß Schwansee. Im Ferienhaus angekommen, kümmerten sich die Jugendlichen um die Zubereitung des Abendessens. Zum Ausklang des Tages gab es einen lockeren Spieleabend und gemeinsames DVD-Schauen.

Der Sonntag startete mit einem ausgiebigen Frühstück. Im Anschluss ging es für die Gienauer ins Spaßbad „Wonnemar“ in Wismar. Nach ausgiebigem Toben im Wasser blieb bei der Rückfahrt zu den Unterkünften kein Auge offen.
Am Montag wurde ein wenig länger geschlafen.

Nach dem Frühstück ging es daran, die Koffer zu packen und die Häuser besenrein zu bekommen. Mit der Ankunft in Gienau am frühen Nachmittag endete das tolle Ostseewochenende. Alle Jugendlichen und Betreuer waren gleichermaßen von dem Ausflug begeistert. Groß Schwansee ist eine Reise wert.
Ein großer Dank gilt der Boltenhagener Apartment & Immobilien Service GmbH und an dem „Wonnemar“, die je zur Hälfte die Kosten für den Eintritt ins Spaßbad übernommen haben.

Zudem an Hartmut Hacker vom Autohaus Hacker in Dahlenburg sowie die Feuerwehr Lemgrabe/Dumstorf für das kostenlose Zurverfügungstellen der Kleinbusse. Nicht zu vergessen ein Dankeschön an unseren Kameraden Andreas Schlüter, der nicht nur sein eigenes Ferienhaus kostenlos zur Verfügung stellte, sondern auch die Anmietung des zweiten Ferienhauses übernahm.

Es ist schön zu wissen, dass es in den eigenen Reihen und im Umfeld Unterstützer gibt, die eine solche Fahrt möglich machen.


Bericht: Tobias Gierke, Jugendwart Freiwillige Feuerwehr Gienau
Bild: JF Gienau



zurück