Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20160126_214133.jpg


20130703_222424.jpg


20090709_043356.jpg


Schwerer Verkehrsunfall auf der A7 – Kollision zwischen Pkw und Lkw

Fünf Verletzte – darunter drei Kinder


(psh) Egestorf. Viel Glück hatten die fünf Insassen eines Pkw – darunter drei Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren –, der am Freitagmorgen auf der A7 in Fahrtrichtung Hamburg aus ungeklärter Ursache mit einem Lkw kollidierte, gegen die Leitplanke prallte und schließlich in der Bankette zum Stehen kam.

Wegen der zunächst unklaren Anzahl von Verletzten sowie der eigehenden Meldungen durch andere Verkehrsteilnehmer und Ersthelfer wurde sofort ein Großaufgebot an Rettungskräften zur Einsatzstelle beordert. Die Feuerwehren aus Egestorf und Sahrendorf-Schätzendorf sicherten die Unfallstelle und unterstützten den mit insgesamt sechs Rettungswagen, zwei Notärzten und einem der leitenden Notärzte des Landkreises Harburg zur Einsatzstelle alarmierten Rettungsdienst bei der Betreuung der Betroffenen, die laut Angaben des organisatorischen Leiters alle mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden. Der Fahrer des Lkw konnte seine Fahrt im Anschluss fortsetzen.

Der Aufprall auf den vorausfahrenden Lkw war so heftig, dass die Ladebordwand abriss und die Motorhaube des Pkw in der Leitplanke hängen blieben. Weitere Wrackteile wurden über die Leitplanke hinweg auf die Richtungsfahrbahn Hannover geschleudert. Am Pkw entstand Totalschaden. Den genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei.


Bericht: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt
Bild: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt
Homepage



zurück