Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_155225.jpg


20090709_043356.jpg


20130703_222424.jpg


20100810_155558.jpg


Neues Löschgruppenfahrzeug 10 mit umfangreicher Beladung für die Ortsfeuerwehr Faßberg

Faßberg. Am Sonntag, den 5. November, wurde der Ortsfeuerwehr Faßberg ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF) 10 mit einer umfangreichen Beladung, auf einem IVECO-Fahrgestell und Magirus-Aufbau durch den Bürgermeister Frank Bröhl übergeben.
Das neue Fahrzeug löst ein 29 Jahre altes Löschgruppenfahrzeug 8/TS ab, welches an diesem Tag außer Dienst gestellt wurde. Das LF 10 wurde auf einem IVECO-150E30-Allrad-Fahrgestell mit Zwillingsbereifung, einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 15.000 kg und einem 300 PS starken Motor aufgebaut. Im Fahrzeug finden neun Feuerwehrleute Platz, wobei sich zwei Einsatzkräfte während der Fahrt mit Pressluftatmern ausrüsten können. Weiter hat das LF 10 einen 1600 Liter fassenden Wassertank, einen Lichtmast am Heck mit LED-Scheinwerfern sowie noch einen 5,5 KVA-Stromerzeuger, einen Notfallrucksack mit einem Automatisierten-Externen-Defibrillator (AED), eine Multifunktionsleiter und viele weitere feuerwehrtechnische Gerätschaften an Board.
Einige Ausrüstungsgegenstände und die tragbare Pumpe konnten aus dem alten LF übernommen werden. Faßbergs Bürgermeister Frank Bröhl ging in seiner kleiner Ansprache auf die Beschaffung des ca. 220.000 € teuren Fahrzeuges ein und wünschte den Feuerwehrleuten aus Faßberg immer eine gesunde Rückkehr von allen Dienst- und Einsatzfahrten. Er begrüßte viele Gäste aus den umliegenden Ortsfeuerwehren, einige Ratsmitglieder, Verwaltungsmitarbeiter, sowie den Kreisbrandmeister Volker Prüsse. Dann überreichte er den symbolischen Fahrzeugschlüssel an Gemeindebrandmeister Thomas Bahnsen, der ihn wiederrum an den Ortsbrandmeister Klaus Beyer weitergab. Dieser freute sich ebenfalls für seine Feuerwehr so ein modernes und technisch hochwertiges Fahrzeug in Dienst stellen zu können und ging in seiner Ansprache auf die Geschichte der Fahrzeugbeschaffung ein. Klaus Beyer dankte seinen Feuerwehrkameraden, die an dem Beschaffungsprozess beteiligt waren und lud alle Anwesenden ein, sich das neue Feuerwehrfahrzeug genauer anzuschauen.
Die Feuerwehr-Musikgruppe aus Müden/Örtze unterhielt mit ihren Klängen und mit einer kräftigen Gyrossuppe und Kaltgetränken wurde anschließend das neue Löschgruppenfahrzeug gefeiert.


Bericht: Olaf Rebmann, Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bild: Olaf Rebmann, Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Homepage



zurück