Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20150918_064547.jpg


20130108_132819.jpg


20160126_214133.jpg


Jahreshauptversammlung JF Düshorn - Wahl des Jugendkommandos und des Jugendwartes

Kürzlich fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Düshorn im Feuerwehrhaus statt. Als Gäste waren der Ortsvorsteher Matthias Schünemann, der Stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Bieringer, der Stellvertretende Ortsbrandmeister Mark Hammermeister sowie Vertreter befreundeter Ortsfeuerwehren und Mitglieder der Dorfgemeinschaft, die immer wieder die Jugendlichen unterstützen, erschienen.

Im Jahresbericht lies der Jugendwart Mirko Deuerling letztmalig das abgelaufene Jahr Revue passieren. Die Jugendabteilung bestand aus 25 Mitgliedern, die an allen Wettbewerben auf Stadt- und Kreisebene sehr erfolgreich teilgenommen hatten und sich so für die Bezirkswettbewerbe qualifizierten.

In den Sommerferien ging es gemeinsam nach Tirol, wo eine Hütte in den Bergen gemietet wurde - nebst Selbstversorgung, was die Kameradschaft untereinander stärkte. Aber auch die feuerwehrtechnische Ausbildung, Kompass- und Kartenkunde, Erste Hilfe usw. durften nicht fehlen, insgesamt wurden 46 Dienste durchgeführt.



Mit sehr persönlichen Worten ging Mirko Deuerling auf die letzten acht Jahre ein, in denen viele Mitglieder der Jugendfeuerwehr von Kindern zu Jugendlichen und dann zu jungen Erwachsenen heranwuchsen. "Ich ziehe den Hut vor Euch, und es wäre schön, wenn ihr einiges von dem, was ich euch vermittelt habe, weiter anwendet", so der scheidende Jugendwart, der aus zeitlichen Gründen sein Amt abgab.



Bei den nachfolgenden Wahlen wurde Niklas von der Weth zum Gruppenführer gewählt, seine Stellvertreterin wurde Lina Fabisch. Zur Schriftführerin würde erneut Francisca Heidelberg bestimmt, Wimpelwart wurde wieder Leon Kulms und die Gernot-Patin (Maskottchen) bleibt Hanna Hennig.



Für Mirko Deuerling wurde als Jugendwart Steffen Lohrengel gewählt, sein Stellvertreter bleibt Mirco Zurovskis, neuer zweiter Stellvertreter wird Marvin Schmidt.



Im Anschluss an die Wahl wurden insgesamt fünf Jugendliche verabschiedet, die zeitnah gut ausgebildet in die Einsatzabteilung wechseln werden, und zwar Julia Schulze, Tamara Gehrke, Anna Jackisch (anwesend), Merle Rother und Emanuel Ehmke (abwesend).

Aber vorher fassten die drei anwesenden Jugendlichen noch einmal die wichtigsten Ereignisse der letzten Jahre zusammen und bedankten sich so bei ihrem "Opi" für die tolle, lustige aber auch erfolgreiche Zeit.

Mirko Deuerling war sichtlich gerührt von den Worten und freute sich danach sehr über die neuen Mitglieder Jette Scheller und Lilly Gericke, die aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendabteilung wechselten.



Für die beste Dienstbeteiligung von 100% wurde Kevin Kruse ausgezeichnet. Matthias Schünemann dankte im Namen der Dorfbewohner für die tolle Jugendarbeit, genau wie Christian Bieringer, der der Jugendfeuerwehr für die tollen Leistungen seinen Respekt zollte und den neuen Verantwortlichen eine gute Hand wünschte.

Der Stadtbrandmeister Volker Langrehr machte in seinen Worten deutlich, dass die Jugendlichen voll hinter Mirko standen und zusammen mit ihm viele Erfolge verbuchen konnten. Dem neuen Führungs-Trio gab er mit auf den Weg "versucht nicht die Fußstapfen Eures Vorgängers zu suchen, sondern findet eure eigenen, ihr werdet das schon machen". Diesen Worten schloss sich auch Mark Hammermeister an, der stolz auf die Jugendfeuerwehr ist. Danach wurde noch gemeinsam gegessen und diese besondere Versammlung beschlossen.



Foto: Mirko Deuerling und Mark Hammermeister (links) mit dem neuen Führungs-Trio (rechts vlnr) Jugendwart Steffen Lohrengel, Mirco Zurovskis, Marvin Schmidt mit den Jugendlichen



Bericht: Jens Führer, SPW Walsrode
Bild: Jens Führer, SPW Walsrode



zurück