Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20130703_222424.jpg


20160115_155225.jpg


20160126_214133.jpg


Containergebäude brennt an Emmelndorfer Grundschule - Seevetaler Feuerwehr kann das Feuer schnell löschen

Seevetal/Emmelndorf-Siedlung. Am Nachmittag des 18. Dezember 2017 um 14:10 wurden die Feuerwehren Beckedorf/Metzendorf und Fleestedt zu einem Feuer in der Grundschule Emmelndorf durch die Winsener Rettungsleitstelle alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren Flammen an einem separat stehenden Containergebäude zu sehen. Das Containergebäude diente als Klassenraum und war zum
Zeitraum des Feuers unbenutzt.

Mit einem Hohlstrahlrohr rückten erste Einsatzkräfte unter Atemschutz zur Erkundung vor. Von innen begannen sie mit den Löscharbeiten. Weitere Einsatzkräfte hielten sich von außen
mit einem Hohlstrahlrohr bereit um den Brandschutz sicher zu stellen und ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern. Für einen zweiten Angriffsweg wurde die Hintertür wurde gewaltsam geöffnet.

Für weitere Atemschutzgeräteträger wurde die Hittfelder Feuerwehr nachalarmiert. Für die ca. 30 Einsatzkräfte war der Einsatz nach ca. 1,5 Stunden beendet.

Der Betrieb in der Grundschule und dem benachbarten Kindergarten wurde nicht beeinträchtigt. Zu keinem Zeitpunkt waren die Kinder in Gefahr. Die Brandursache ist noch
ungeklärt, weitere Ermittlungen wurden von der Polizei aufgenommen.

Text/Fotos: Kilian Peters, Fachgruppe Information FF Seevetal

Fotos:
20171218_F2_Emmelndorf_Grundschule_a:
Der Schulcontainer mit deutlichen Brandauswirkungen.

20171218_F2_Emmelndorf_Grundschule_b:
Feuerwehrleute entfernen Schutt aus dem ausgebrannten Container.

20171218_F2_Emmelndorf_Grundschule_c:
Feuerwehrleute löschen Schutt ab.


Bericht: Kilian Peters, FGI FF Seevetal
Bild: FF Seevetal
Homepage



zurück