Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_133057.jpg


20080725_062101.jpg


20100310_205310.jpg


20100810_155558.jpg


Drei teils Schwerverletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Stelle - PKW kollidierte mit Traktor

Drei teils Schwerverletzte hat ein schwerer Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Steller Chaussee in Stelle gefordert. Gegen 18.55 Uhr waren im Kreuzungsbereich der Steller Chaussee mit der Straße „Uhlenhorst“ aus bislang ungeklärter Ursache ein mit zwei Personen besetzter PKW und ein Traktor miteinander kollidiert.

Der Traktor schleifte den PKW dabei rund 50 Meter weit mit, ehe der Traktor rechts am Fahrbahnrand zum Stehen kam, der im Frontbereich völlig zerstörte Renault kam auf der linken Fahrbahnseite zum Stehen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Beifahrer des PKW im Fahrzeug eingeklemmt, die Fahrerin konnte sich selbständig aus dem PKW befreien. Zur Versorgung und Befreiung der Verletzten wurden neben drei Rettungswagen des DRK und des Rettungsdienstes des Landkreises Harburg sowie einem Notarzt der Berufsfeuerwehr Hamburg auch die Freiwillige Feuerwehr Stelle alarmiert.

Die Feuerwehr hatte dabei eine kurze Anfahrt zum Unfallort, die Unfallstelle lag nur 200 Meter von ihrem Feuerwehrhaus entfernt. Noch im Unfallfahrzeug wurde der eingeklemmte Beifahrer medizinisch versorgt. im Anschluss konnte die Feuerwehr die technische Rettung einleiten.

Mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten wurde das Fahrzeugdach abgetrennt und die Fahrerseite vollständig geöfnet, anschließend konnte der Mann mit einem so genannten Spine-Board aus dem Fahrzeug gehoben und dem Rettungsdienst übergeben werden. Er kam nach weitere medizinischen Maßnahmen in ein umliegendes Krankenhaus.

Auch der Fahrer des Traktors erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt, wie auch die Fahrerin des PKW. Die Kräfte der Feuerwehr streuten derweil auslaufende Betriebsstoffe aus, stellten den Brandschutz sicher und leuchteten die Unfallstelle für die Ermittlungsarbeiten der Polizei aus. An dem PKW entstand Totalschaden, der Traktor wurde im Frontbereich ebenfalls massiv zerstört.

Die Unfallursache ist noch unbekannt, die Polizei hat die weitere Ermittlungen übernommen. Die Steller Chaussee blieb für die Dauer der Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Fotos : Drei teils Schwerverletzte forderte dieser schwere Verkehrsunfall auf der Steller Chaussee in Stelle.


Bericht: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg
Bild: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg



zurück