Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20160115_150900.jpg


20130703_222424.jpg


20110722_223820.jpg


Verkehrsunfall zwischen Wathlingen und Hänigsen sorgte für einen Einsatz der Feuerwehr

Wathlingen. Die Ortsfeuerwehren Wathlingen, Nienhagen und Hänigsen (Region Hannover) wurden am Sonnabend, den 30. Dezember, um 16:44 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Landesstraße 311 zwischen Wathlingen und Hänigsen alarmiert.
Umgehend rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei aus. Vor Ort stellte sich folgende Lage den zuerst eintreffenden Feuerwehrleuten aus Wathlingen dar: Ein Pkw ist mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine kollidiert und daraufhin in den Straßengraben gefahren. Der Fahrer des Pkw sollte laut ersten Meldungen eingeklemmt und schwer verletzt sein. Dieses bestätigte sich zum Glück nicht, so dass der Fahrer leicht verletzt aus dem Auto geholt und dem anrückenden Rettungsdienst übergeben werden konnte.
Alle zu diesem Zeitpunkt auf der Anfahrt befindlichen Feuerwehrfahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken, so dass der weitere Einsatz von elf Feuerwehrleuten der Ortsfeuerwehr Wathlingen und zwei Fahrzeugen abgearbeitet wurde. Es wurden auslaufende Betriebsmittel aufgefangen, der Polizei mit technischen Gerät und Beleuchtungsgerät bei der Unfallaufnahme geholfen und dem Abschleppunternehmen bei der Stra-ßenreinigung assistiert.
Um 18:05 Uhr rückten die Feuerwehrleute wieder ein.


Bericht: Olaf Rebmann, FB Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bild: jan Dollenberg, stv. GemBM
Homepage



zurück