Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20130703_222424.jpg


20110407_022256.jpg


20160115_141658.jpg


Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr Sülze

Sülze: Auf der Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr Sülze blickte der Jugendfeuerwehrwart (JFW) Nico Ripke auf das vergangene Jahr zurück.
Der Jugendfeuerwehr Sülze gehörten am 31.12.2017: 11 Jungen und 3 Mädchen an. In seinem Jahresbericht ging er ausführlich auf alle durchgeführten Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein. Bei den Diensten wurden insgesamt 77 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 30 Stunden allgemeine Jugendarbeit absolviert. – Besondere Highlights waren die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrtag und am Kinotag der Kreisjugendfeuerwehr. Am Umweltschutztag auf Landesebene wurde aktiv mitgewirkt. Einige Mitglieder haben an den Abnahmen der Jugendflamme der Stufe 1 und 2 mit Erfolg teilgenommen. Auf Ortsebene wurde der Laternenumzug begleitet und das Schulfest der Dahlhofschule unterstützt. Den Jahresabschluss bildete eine Weihnachtsfeier im „Jump House“ in Hamburg.

Zum Jugendsprecher wurde Ole Michaelis wiedergewählt. Neue Schriftwartin ist nun seine Schwester Inga-Lotte.

In diesem Jahr ist die Teilnahme an dem Kreisjugendfeuerwehrtag in Winsen, dem Tag des Umweltschutzes und den Wettbewerben der Kreisjugendfeuerwehr geplant. Weiterhin sollen 3 Mitglieder die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erlangen. Ein Besuch der Partnerjugendfeuerwehr Hohenwutzen (Brandenburg) und die Teilnahme an einem internationalen Zeltlager in Belgien sind geplant..

Ortsbrandmeister Sebastian Kaben bedankte sich für die Einladung, gratulierte den Gewählten und berichte ausführlich über die Mitgliederentwicklung, Veranstaltungen und Einsätze in der Ortsfeuerwehr.
Besonders freut er sich über den Zuwachs in der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr und betont die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehr für den Nachwuchs in der aktiven Wehr.
Mit einem Ausblick auf das Jahr 2018 beendete er sein Grußwort.

Stadt-Jugendfeuerwehrwart Frank Kroll berichtete, dass, die Stadtjugendfeuerwehr Bergen weiterhin aus den 4 Jugendfeuerwehren Bergen, Eversen, Offen und Sülze mit insgesamt 79 Mitgliedern (davon 17 Mädchen) besteht.
Die beiden Kinderfeuerwehren (für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren) Eversen und Wohlde haben 49 Mitglieder.
Er informierte über weitere überörtliche Veranstaltungen, an denen Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet im vergangenen Jahr teilgenommen hatten – Völkerballturnier in Eschede, Bezirksjugendfeuerwehrzeltlager in Hermannsburg und Leistungsspangenabnahme mit einer gemischten Gruppe.
In diesem Jahr findet ein Spiel ohne Grenzen in Müden am 21.04. und in Boltersen am 19.08. statt. Am 24.05. ist die Delegiertenversammlung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Bergen.

Auch der Stadtbrandmeister Michael Sander bedankte sich für die im vergangenen Jahr geleistete Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr Sülze. Er gratulierte den Jugendlichen zum Erwerb der Jugendflamme. Er gab einen Kurzbericht zur Stadtfeuerwehr und rief die Jugendfeuerwehrmitglieder dazu auf an den angebotenen Veranstaltungen teilzunehmen.

Die beste Dienstbeteiligung im vergangenen Jahr hatte Ole Michaelis – er erhält dafür einen Pokal.

Dienst findet immer donnerstagabends ab 18:00 Uhr statt. Neue Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren sind immer herzlich willkommen. Es kann gerne auch mal an 2 bis 3 Veranstaltungen unverbindlich zur Probe teilgenommen werden.


Mitglieder der Jugendfeuerwehr Sülze mit von links Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Kroll, Stadtbrandmeister Michael Sander und Jugendfeuerwehrwart Nico Ripke und von rechts Ortsbrandmeister Sebastian Kaben und Stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Sebastian Hohls.


Bericht: Norbert Döhner, Pressewart der Ortsfeuerwehr Sülze
Bild: Norbert Döhner, Pressewart der Ortsfeuerwehr Sülze



zurück