Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH
LFV SH

Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_160618.jpg


20101221_132028.jpg


20090709_043356.jpg


20160115_155225.jpg


Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Marxen

Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Marxen am vergangenen Freitag. Ortsbrandmeister Marc Borchers durfte dabei neben dem stellv. Gemeindebrandmeister Michele Quattropani, dem stellv. Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe und dem Ortsbürgermeister Christian Meyer auch den Kreisbrandmeister Volker Bellmann begrüßen. Borchers berichtete, dass die Wehr Marxen im vergangenen Jahr zu insgesamt 49 Einsätzen gerufen wurde. Dabei galt es vier Brände zu löschen und 45 Hilfeleistungseinsätze abzuarbeiten. Der Mitgliederstand der Wehr konnte mit aktuell 55 aktiven Mitgliedern auf einem konstanten Niveau gehalten werden. Besonders erfreulich sei, dass neben den beiden Marxener Ortsbrandmeistern mit Peter Riecken (stellv. Samtgemeindefunkwart), Florian Baden (Samtgemeindepressesprecher Nord) und Sabrina Horstmann (stellv. Samtgemeindejugendwartin) inzwischen fünf Posten im Samtgemeindekommando durch Marxener Feuerwehrkräfte besetzt seien, so Borchers. Auch auf Kreisebene sind die Marxener Feuerwehrmitglieder aktiv: so engagieren sie sich in der Kreisausbildung und in der technischen Einsatzleitung.

In der Jugendfeuerwehr sind aktuell 13 Jungen und 11 Mädchen aktiv. Besonderes Highlight für die Jugendfeuerwehr war sicherlich der Kreisjugendfeuerwehrtag, welcher 2017 in Marxen stattfand und von allen Wehren der Samtgemeinde ausgerichtet wurde. Dieser war ein voller Erfolg so die Bilanz aller Redner. Des Weiteren war die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr in ganz Niedersachsen aktiv: So wurde der „Tag der Niedersachsen“ in Wolfsburg mit einer einstudierten Choreographie unterstützt und das Bezirkszeltlager in Hermannsburg besucht.

Einen Einblick in das Geschehen aus der Sicht der Samtgemeindefeuerwehr bot der stellvertretende Gemeindebrandmeister Michele Quattropani. Er berichtete, dass durch die Wehren in der Samtgemeinde im vergangenen Jahr rund 530 Einsätze abzuarbeiten waren, was einem Schnitt von ca. 1,5 Einsätzen pro Tag entspricht. Anschließend durfte er Florian Baden zum Löschmeister und Nele Muhl zur Oberfeuerwehrfrau befördern.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurden Thorsten Lembcke als Zeugwart und Bernd Meyer als Schriftführer wiedergewählt. Neu ins Amt des Gruppenführers wurde Peter Riecken gewählt. Die Nachfolge seines frei gewordenen Postens als Funkwart trat Marek Schnepel an.

Die Grüße aus der Samtgemeinde überbrachte der stellv. Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe. Er berichtete unter anderem von den Anschaffungen und Bauvorhaben der Samtgemeinde aus dem vergangenen Jahr und den Vorhaben in 2018. Er zeigte sich erfreut über den konstanten Mitgliederbestand in den Freiwilligen Feuerwehren. Dies sei in der heutigen Zeit keinesfalls eine Selbstverständlichkeit, so Rühe.

Die Grüße aus dem Kreiskommando überbrachte Volker Bellmann. Er berichtete von einem mit ca. 4500 Einsätzen sehr einsatzreichem Jahr 2017. Besonders im Gedächtnis blieben dabei der Großbrand des Josthofes in Salzhausen und die zahlreichen Unwetterlagen. Bellmann zeigte sich sehr erfreut über die für eine Ortswehr mit Grundausstattung hohen Mitgliederzahlen in der Marxener Wehr. Auch Bellmann kam nicht mit leeren Händen: So durfte er Anke Schwartz für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr auszeichnen.

Bild: v.l.: OrtsBM Marc Borchers, stv.SG-BGM Günter Rühe, GBM-V Michele Quattropani, Florian Baden, Nele Muhl und KBM Volker Bellmann. Es fehlt: Anke Schwartz


Bericht: Florian Baden Pressestelle Freiwillige Feuerwehr SG Hanstedt
Bild: Pressestelle Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt



zurück