Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20160115_141658.jpg


20080725_062101.jpg


20150918_064547.jpg


JHV 2018 - Feuerwehr Schwinde/Stove

Schwinde, lw: Es war ein emotionaler Abschied von Ortsbrandmeister Holger Kloodt. Kloodt, der 12 Jahre die Feuerwehr Schwinde/Stove anführte, wechselt seinen Wohnsitz und stellte sich bei der jetzigen Wahl nun nicht mehr zur Verfügung. Kloodt hat seine Wehr stets vorbildlich geführt und viel in seiner Amtszeit bewegt. Das zeigte auch der Rückblick auf seine 12-jährige Amtszeit. In Schwinde übernehmen nun neue Führungskräfte die Geschicke der Wehr, denn auch Dirk Meyer tritt nicht wieder als Stellvertretender Ortsbrandmeister an. Aus der geheimen Wahl, geführt von Gemeindebrandmeister Frank Hupertz, ging Florian Wedemann als neuer Ortsbrandmeister heraus. Ihm zur Seite steht Christoph Meinke als sein Stellvertreter.
36 Mal rückten die 52 aktiven Kameraden im vergangenen Jahr zu Einsätzen aus. Allein 26 Einsätze fallen dabei auf technische Hilfeleistungen aller Art. Acht weitere Einsätze waren Brandeisätze. Dabei wurden 3 Leben gerettet und für eine Person kam leider jede Hilfe zu spät. Beschäftigt haben die Wehr vor allem Unwettereinsätze. So half die Wehr beim Hochwasser im Landkreis Hildesheim beim Auspumpen von Kellern und hatte allerhand zu tun bei den schweren Herbststürmen im Jahr 2017.
Im letzten Jahr konnte die Wehr auch ihr neues Mannschaftstransportfahrzeug in den Dienst stellen, das dank zahlreicher Spenden und der finanzkräftigen Unterstützung des Fördervereins beschafft werden konnte.
Eine besondere Ehrung gab es dann für ein Mitglied der Wehr. Bernhard Mintrup erhielt das Feuerwehrehrenzeichen am Bande für seine zahlreichen Verdienste im Feuerwehrwesen. Mindrup ist nicht nur auf Orts- und Gemeindeebene aktiv. Er engagiert sich zudem tatkräftig auf Kreisebene und bringt sein Wissen als Ausbilder auf allen drei Ebenen angehenden Kameraden/inen nahe. Eine weitere Ehrung erhielt Florian Wedemann. Für 25 Jahre aktiven Dienst erhielt er das Ehrenzeichen der niedersächsischen Feuerwehr. Über eine Beförderung zum Oberfeuerwehrmann freute sich Alexander Sander. Marvin und Sven Reich konnten zu Feuerwehrmännern ernannt werden.


Bericht: Pressesprecher der Elbmarsch-Feuerwehren, Lutz Wreide
Bild: Lutz Wreide
Homepage



zurück