Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_132819.jpg


20090709_043356.jpg


20160115_141658.jpg


20130703_222424.jpg


Jahreshauptversammlung Feuerwehr Quarrendorf

Zum ersten Mal, seit seiner Ernennung im Herbst, durfte Ortsbrandmeister Martin Heuer die Jahreshauptversammlung seiner Ortswehr leiten. Heuer konnte neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung und der Alters- und Ehrenabteilung, den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, den Kreisbrandmeister Volker Bellmann, sowie den Gemeindebrandmeister Arne Behrens begrüßen.
Zum Personalstamm von 26 Mitgliedern in der Einsatzabteilung gehören 10 Frauen, sowie 15 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung. Als Nachwuchs für die Einsatzabteilung sind 11 Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr aktiv. Unterstützt wird die Wehr Quarrendorf von 53 Fördernden.
Heuer berichtete von einem ruhigen Einsatzjahr 2017 seiner Wehr. Sie mussten zu 8 Einsätzen ausrücken. Es handelte sich ausschließlich um technische Hilfeleistungen. Allein bei sechs Einsätzen waren die Unwetterlagen der Grund.
Um für den Einsatzfall gerüstet zu sein, wurden zahlreiche Übungsdienste geleistet. Eine Übung auf dem Gelände der nah gelegenen Fachklinik „Hansenbarg“ und Samtgemeindezugübungen wurden abgearbeitet.
Die Quarrendorfer können sich nicht nur im Einsatzfall auf ihre Feuerwehr verlassen. Bei verschiedenen Aktivitäten ist ihre Wehr im Ort präsent. Unter anderem ist sie an der Aktion „saubere Landschaft“, beim Laternenumzug und Preisskat sowie beim Tannenbaumeinsammeln aktiv.

Die Funktionsträger berichteten aus ihren Fachbereichen. Der Gruppenführer Fabian Schriefer berichtete von einem guten Platz beim Hanstedter Feuerwehrmarsch. Er habe bereits Einblicke in die neuen Wettbewerbsausführungen erhalten und freue sich auf die diesjährige Teilnahme am Samtgemeindefeuerwehrtag.
Über gute Platzierungen der Jugendfeuerwehr, im vergangenen Jahr, konnte der Jugendwart Florian Schöne berichten. Beim „Hermann-Witthöft-Pokal“ Wettbewerb und beim Samtgemeindefeuerwehrtag konnten unter anderem zwei erste Plätze erreicht werden.

Die Grüße aus der Samtgemeinde überbrachte der Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus. Er berichtete unter anderem von den Anschaffungen und Bauvorhaben der Samtgemeinde aus dem vergangenen Jahr und den Vorhaben in 2018. Muus bedankte sich für die Einsatzbereitschaft der Wehr. Besonders die Aktivitäten wie der „Umwelttag“, oder der „lebende Adventskalender“ sind wichtig für die Einbindung von Neubürgern in die Dorfgemeinschaft. Bei der Feuerwehr Quarrendorf ist die Welt noch in Ordnung so Muus.

Die Grüße aus dem Kreiskommando überbrachte der Kreisbrandmeister Volker Bellmann. Er berichtete von einem mit über 5.000 Einsätzen sehr einsatzreichem Jahr 2017. Allein 2000 unwetterbedingte Einsätze haben die Feuerwehren im Landkreis gefordert. Besonders im Gedächtnis blieben dabei der Großbrand des Josthofes in Salzhausen und der Hochwassereinsatz in Groß-Düngen.
Die Bürger nehmen ihre Feuerwehr nur war, wenn sie mit Sondersignalen durch den Ort fährt. Die Vorbereitungsdienste für die Einsätze werden nicht wahrgenommen so Bellmann. Er lobte die Feuerwehr Quarrendorf für die Förderung der Dorfgemeinschaft.
Der Bau einer Brandgewöhnungsanlage und eine Erneuerung der Atemschutzübungsstecke, an der Feuerwehrtechnischen Zentrale, ist auf Kreisebene eines der größeren Investitionen der Kreisfeuerwehr für die nahe Zukunft.
Das vergangene Jahr hat bestätigt, dass jede Feuerwehr im Landkreis unverzichtbar ist. Eine Erfolgsgeschichte ist die Gründung der Kinderfeuerwehren. Es gibt derzeit 31 Kinderfeuerwehren mit ca. 550 Kindern im Landkreis. Zum Ende seiner Ausführungen lud er auch die Quarrendorfer Feuerwehrmitglieder zu zahlreichen Veranstaltungen auf Kreisfeuerwehrebene ein.

Gemeindebrandmeister Arne Behrens berichtete vom Einsatzgeschehen im vergangenen Jahr. Trotz des guten Mitgliederstandes, bleibt die Mitgliederwerbung weiter eine wichtige Aufgabe. Nachwuchskräfte kommen nicht von alleine, sie müssen an die „Hand genommen“ werden, so Behrens. Wünschenswert ist auch die Teilnahme, der Quarrendorf-Wehr, am Samtgemeindefeuerwehrtag 2018. Als Erfolg bezeichnet er die Mitgliederzahl der ersten Kinderfeuerwehr in der Samtgemeinde. Die Kinderfeuerwehr Thieshope habe bereits 18 Kinder in ihren Reihen. Es muss die Gründung weiterer Kinderfeuerwehren in der Samtgemeinde angestrebt werden. Befördern durfte Behrens den Ortsbrandmeister Martin Heuer in den Dienstgrad des Brandmeisters und Christian Mattis zum Hauptfeuerwehrmann.

Zum Ende der Versammlung ehrte Kreisbrandmeister Bellmann den ehemaligen Ortsbrandmeister Norbert Rumsch mit dem silbernen Feuerwehrehrenzeichen am Bande. Rumsch war nicht nur 12 Jahre Ortsbrandmeister, er hat über viele Jahre an der Entwicklung der Ortswehr Quarrendorf mitgewirkt. Als Samtgemeindejugendwart hat er 6 Jahre die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde geleitet.

Bild: v.l.: KBM Volker Bellmann, GBM Arne Behrens, Norbert Rumsch, OrtsBM Martin Heuer, Christian Mattis, SGBgm Olaf Muus


Bericht: Jürgen Meyer-Albers Pessestelle Feuerwehr SG Hanstedt
Bild: Pressestelle Feuerwehr SG Hanstedt



zurück