Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20160115_155225.jpg


20160115_160618.jpg


20100810_155558.jpg


FF Eyendorf: Wolfgang Pinno soll neuer stellvertretender Ortsbrandmeister werden

Ein bewegtes Jahr liegt hinter der Freiwilligen Feuerwehr Eyendorf. Dies machte der Jahresbericht von Ortsbrandmeister Andreas Rosenberger auf der Hauptversammlung der Wehr im Gasthaus Sander deutlich. Zwei Großfeuer in Salzhausen, bei denen auch Eyendorfer Feuerwehrleute unter Atemschutz zum Einsatz kamen, sowie diverse Unwettereinsätze forderten die Wehr. Bei dem Brand eines Pkw in einer Scheune bestand das erst wenige Tage zuvor in Dienst gestellte neue Einsatzfahrzeug seine Bewährungsprobe mit Bravour. Durch den eingebauten Wassertank konnte umgehend ein Löschangriff eingeleitet und ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindert werden. Insgesamt rückte die Wehr zu 17 Einsätzen aus.

Große Aufmerksamkeit erregten die Eyendorfer Brandschützer mit einer Werbeaktion im Dorf. Lohn der Mühen waren sieben Neu- bzw. Wiedereintritte in die Einsatzabteilung sowie einige neue Fördermitglieder. Vom Erfolg konnten sich die Teilnehmer der Versammlung hautnah überzeugen als kurz nach Beginn fünf neue Mitglieder direkt von der erfolgreich bestandenen Prüfung des Truppmann1-Lehrganges eintrafen.

Einen großen Anteil an der Versammlung hatten Wahlen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Andreas Michaelis trat aus beruflichen Gründen schweren Herzens nicht zur Wiederwahl an. Das Kommando schlug Wolfgang Pinno als seinen Nachfolger vor. Der 57-Jährige Angestellte bei der Stadt Hamburg ist ein sehr aktives Mitglied der Wehr und war bisher schon als Gruppenführer und Atemschutzwart tätig. In geheimer Wahl wurde er einstimmig gewählt. Als sein Nachfolger als Atemschutzwart wählte die Versammlung Thomas Hoops, Andreas Michaelis wurde einstimmig zum Gruppenführer gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Christoph Meertens als Gerätewart, Jan Michael Vogt als Funkwart, Bettina Wessels als Schriftführerin und Sicherheitsbeauftragte sowie Christian Fedders als Kassenwart in ihren Ämtern bestätigt.

Gemeindebrandmeister Jörn Petersen bedankte sich bei Andreas Michaelis für die geleistete Arbeit in den vergangenen sechs Jahren. Insbesondere sein Einsatz bei der Werbeaktion und der Beschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges wurde gewürdigt. Anschließend beförderte er ihn zum Ersten Hauptlöschmeister. Ebenfalls befördert wurden Jan Michael Vogt zum Hauptfeuerwehrmann und Lenart Hoops zum Oberfeuerwehrmann.

Höhepunkt der Versammlung war aber eine Ehrung, die ebenfalls Gemeindebrandmeister Petersen vornahm. Bereits kurz nach dem 2.Weltkrieg war Heinz Albers in die Eyendorfer Wehr eingetreten und wurde mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Foto 1 zeigt von links Ordnungsamtsleiter Hermann Pott, Ortsbrandmeister Andreas Rosenberger, Wolfgang Pinno, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen

Foto 2 zeigt von links Ordnungsamtsleiter Hermann Pott, Lennart Hoops, Jan Michael Vogt, Andreas Michaelis, Heinz Albers, Ortsbrandmeister Andreas Rosenberger, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen


Bericht: GPW Salzhausen, Mathias Wille
Bild: GPW Salzhausen, Mathias Wille



zurück