Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160126_214133.jpg


20160115_142322.jpg


20160115_150900.jpg


20100810_155558.jpg


35. Orientierungsmarsch um Gut Brockwinkel – Jugendfeuerwehr Südergellersen belegt den ersten Platz

Am vergangenen Sonntag fand bereits zum 35. Mal der Orientierungsmarsch von der Freiwilligen Feuerwehr Reppenstedt um Gut Brockwinkel statt. Bei blauem Himmel und Sonnenschein, kamen 43 Wettkampfgruppen zusammen, um den sieben Kilometer langen Marsch zu absolvieren. Es starteten 11 Jungendfeuerwehrgruppen und 32 aktive Feuerwehr Kameradinnen und Kameraden.
Bei dem Orientierungsmarsch ging es in erster Linie um den Spaß, doch auch das Fachwissen wurde geprüft. So mussten die Brandschützer zum Beispiel einen Not-Dekontaminationsplatz (Not-Dekon) aufbauen, aber auch Kontenkunde wurde abgefragt. Bei der Station vom ASB Lüneburg wurde das Erste-Hilfe Wissen überprüft und beim THW Ortsverband Lüneburg ging es um das Heben und Bewegen von schweren Lasten. Zum Schluss mussten alle noch einmal ihre letzten Kräfte mobilisieren und zeigen, wie gut sie im Baumstamm-weit-werfen sind.
Die Jugendfeuerwehr aus Südergellersen ergatterte sich den ersten Platz, dicht gefolgt von der Jugendfeuerwehren aus Winterhude und Pinneberg. Bei den Aktiven gewann die Wettkampfgruppe aus Vinnhorst, vor den Gruppen aus Sahrendorf-Schätzendorf und Lüchow 2.
„Es war wieder einmal ein erfolgreicher Marsch“, so der Ortsbrandmeister Udo Kleis. Er bedankte sich noch bei seinen Kameradinnen und Kameraden die zu diesem Erfolg beigetragen haben und wünschte allen eine gute Heimfahrt.


Foto 1: Die Siegergruppe aus Südergellersen
Foto 2: Die Siegergruppe aus Vinnhorst
Foto 3: Das Heben und Bewegen von Lasten mit dem THW


Bericht: Julian Illmer (GPW)
Bild: Julian Illmer (GPW)



zurück