Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_150900.jpg


20100810_155558.jpg


20090709_043356.jpg


20130108_133057.jpg


Sattelzug mit Futtermitteln stürzt in Kutenholz (LK Stade) auf die Seite - Landesstraße mehrere Stunden voll gesperrt

Sattelzug mit Futtermitteln stürzt in Kutenholz auf die Seite - Landesstraße mehrere Stunden voll gesperrt

Am heutigen Mittwoch, den 04.04. kam es gegen 12:20 h in der Ortschaft Kutenholz auf der Landesstraße 123 zu einem Unfall mit einem Sattelzug, der eine mehrstündige Sperrung der Straße nach sich zieht.

Ein 36-jähriger Fahrer des Scania-Silozuges mit 13 Tonnen Futtermitteln aus dem Landkreis Oldenburg hatte zu der Zeit die L 123 aus Richtung Bremervörde in Richtung Horneburg befahren.

In der Ortsmitte war er dann vermutlich aus Unachtsamkeit in einer scharfen Linkskurve bei langsamer Fahrt gegen den Bordsteingekommen, sein schweres Fahrzeug hatte sich nach rechts auf die Seite gelegt und war umgestürzt.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, der Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen. Die Ortswehr Kutenholz ist im Einsatz und sichert den Havaristen sowie die Bergungsarbeiten ab und nimmt auslaufende Kraftstoffe auf.

Die Umpump- und Bergungsarbeiten werden sich ca. 4 Stunden hinziehen. In dieser Zeit bleibt die L 123 in Kutenholz mit Unterstützung durch die Straßenmeisterei Bremervörde voll gesperrt, der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kommt es derzeit nicht.

Der LKW und der Gehweg im Bereich der Unfallstelle wurden erheblich beschädigt, der Gesamtschaden dürfte sich auf mindestens 50.000 Euro belaufen.


Bericht: Rainer Bohmbach, Pressesprecher PI Stade
Bild: Pressestelle PI Stade



zurück