Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_155225.jpg


20101221_132028.jpg


20130108_132805.jpg


20160115_150900.jpg


Tradition und Gegenwart

Hoopter Feuerwehr feierte ihr 125-jähriges Jubiläum

gi Hoopte. Wer die Feuerwehr Hoopte unter der Führung von Ortsbrandmeister Christoph Sander kennt, wusste eigentlich schon immer, dass es sich um eine starke Wehr handeln muss. Beim Kommers zum 125. Geburtstag der Feuerwehr im Feuerwehrhaus wurde das jetzt vielfachbestätigt. Und nun ist es Dank einer Chronik sogar dokumentiert. Über 100 Gäste, nicht nur von benachbarten Feuerwehren, sondern auch eine Abordnung des Gewässerschutzzuges, von der Tauchergruppe der Feuerwehr Buchholz und die Partnerfeuerwehr aus Hamburg Kirchwerder-Süd, der örtlichen Vereine, sowie Freunde- und Förderer der Wehr waren gekommen, um dem Geburtstagskind mit seinen großen Verdiensten um das Feuerlöschwesen in Hoopte zu gratulieren. Ortsbrandmeister Christoph Sander nahm reichlich Lob entgegen. Mit Stolz könne die Wehr ihr 125-Jubiläum feiern, sagte Sander in seiner Eröffnungsrede. Winsens Bürgermeister Andre Wieses sagte seitens der Stadt seinen Dank aus. Die Anforderungen im Feuerlöschwesen haben sich seit der Gründung im Jahre 1893 um einiges verändert. Wiese weiter, als engagierte Bürgerinnen und Bürger tun sich Feuerwehrleute zusammen, kümmern sich selbst und aktiv um den Brand-, und den Katastrophenschutz im eigenen Ort. Sie sind aber auch bereit bei Einsätzen Risiken in Kauf zu nehmen. In den letzten 125 Jahren wird in Hoopte Hilfsbereitschaft gelebt, betonte Winsens Bürgermeister. Kreisbrandmeister Volker Bellmann hob hervor, dass das Haupteinsatzgebiet der Wehr Hoopte die Elbe ist. Es habe sich gezeigt, so Bellmann, dass das Mehrzweckboot des Landkreis Harburg in Hoopte richtig stationiert sei. Die Wehr arbeitet im Gewässerschutzzug der Kreisfeuerwehr mit. Die Freiwillige Feuerwehr Hoopte fahre auf der Elbe nicht nur im eigenen Gebiet, sondern auch Kreis- und Länderübergreifend Einsätze. Hierfür sprach er den Fachleuten der Wehr für ihre besonderen Kenntnisse über Binnenschiffe und Sportbooten sein Lob aus. Er erinnerte dabei an die Havarie eines Tankschiffs, welches zusammen mit der Hamburger Feuerwehr gesichert wurde. Winsens Stadtbrandmeister Uwe Ehlers sprach die Glückwünsche aller 13 Ortswehren der Stadt Winsen zum Jubiläum aus. Er hob besonders die starke Nachwuchsarbeit in der Jugendfeuerwehr Hoopte hervor, sie sei die Garantie, dass der Nachwuchs in der Wehr gesichert sei. Die Hoopter Wehr habe in den letzten Jahrzehnten nicht nur bei Einsätzen auf der Elbe, sondern auch an Land bewiesen, dass sie mit hohem Fachwissen dem geänderten Einsatzspektrum gewachsen ist. Der zweite Vorsitzende des Deich- und Wasserverbandes Vogtei Neuland Heinrich Schröder betonte in seiner Ansprache, das man sich bei Sturmfluten und bei Hochwasser immer auf die Freiwillige Feuerwehr Hoopte verlassen kann. Für diese hervorragende Zusammenarbeit über Jahrzehnte sprach er seinen Dank aus. Auch der Leiter der Tauchergruppe der Feuerwehr Buchholz Bernd Hauke, nutzte die Gelegenheit sich bei Ortsbrandmeister Christoph Sander zu bedanken für die immerwährende Unterstützung bei Übungen der Taucher an der Elbe und die gute Zusammenarbeit bei Einsätzen. Zwischen den Grußworten der Gäste wurde mit kurzen heiteren Sketchen, die die Feuerwehrleute und Jugendfeuerwehr einstudiert haben, 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hoopte dargestellt. Am Ende des feierlichen Kommers bedankte sich Ortsbrandmeister Christoph Sander im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Hoopte bei allen die an diesem Abend gekommen waren um der Feuerwehr Hoopte zum Jubiläum zu gratulieren. Ein ganz besonderer Dank ging an die Förderer der Wehr und an die Arbeitsgruppe der Chronik bestehend aus Horst Homann, Ronald Oelkers und Steffen Behr, die an unzähligen Abenden daran gearbeitet haben diese zu erstellen.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück