Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_132819.jpg


20150918_064547.jpg


20090709_043356.jpg


20100310_205310.jpg


Sieger der Jugendfeuerwehr kommen aus Zeetze und Stapel

Haar. Den 24. Kinder- und Jugendfeuerwehrtag der Gemeinde Amt Neuhaus eröffnete Heike Pink im strahlenden Sonnenschein auf dem Sportplatz in Haar. Die neue Gemeindejugendfeuerwehrwartin stellte den Heranwachsenden zunächst einmal sich und ihre Stellvertreter Fabian Mielke und Christian Pink vor und dankte dem Förderverein und der Feuerwehr Haar, für einen wunderbar hergerichteten Platz, auf dem die Geräte für den Bundeswettbewerb schon bereitstanden.
Im sogenannten A-Teil zeigten die Floriansjünger sodann, dass auch sie -ganz wie die Erwachsenen- einen Löschangriff absolvieren können. Die Hindernisse Wassergraben, Leiterwand, Hürde und Kriechtunnel galt es, fehlerfrei zu überwinden. Strahlrohre und Verteiler sollten korrekt bedient werden und das Standrohr, welches zur Wasserförderung dient, angeschlossen werden.

Sechs Gruppen, bestehend aus neun Mädchen und Jungen zeigten an diesem Tag nicht nur Ehrgeiz, sondern auch Teamgeist und Bereitschaft.
Aufgrund knapper Mitgliederzahlen war es einigen Jugendfeuerwehren nicht möglich, eine ganze Gruppe zu stellen. Damit auch sie an der Übung teilnehmen konnten, wurde getauscht, geholfen und füreinander eingestanden.

Nach Beenden der Übungen wurden die Kleinsten, die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr, von der stellvertretenden Gemeindekinderfeuerwehrwartin Nadine Stöckmann begrüßt. Auch sie starteten ihren Wettbewerb, abgestimmt auf die sechs- bis 12-Jährigen. Es galt, Spiele möglichst schnell und möglichst geschickt zu durchlaufen. Murmeln, Wassertransport und Ballbewegung gehörten unter anderem dazu.

Die Jugendfeuerwehr startete parallel mit dem B-Teil des Bundeswettbewerbs: es wurde sportlich! „Auf die Plätze, fertig, los!“ und die Läufer rannten was das Zeug hielt. Ein Staffellauf, zusätzlich mit Sonderaufgaben wie Anlegen der Feuerwehrausrüstung und Leinenwurf.

Zur Siegerehrung am frühen Nachmittag begrüßten Heike Pink und Nadine Stöckmann die Gäste. Bürgermeisterin Grit Richter, Kreiskinderfeuerwehrwartin Michaela Stein, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart Matthias Knaack und Gemeindebrandmeister Dirk Baumann halfen, die Medaillen an jedes Kinderfeuerwehrmitglied zu verteilen.
Die Gruppe Neuhaus I erlangte den 1. Platz.

Als weitere Gäste wurden Ortsvorsteherin Frau Hoffmann und das Schiedsrichterteam der Kreisjugendfeuerwehr begrüßt.

Bei den Platzierungen der Jugendfeuerwehr wurde es am Ende des Tages noch einmal richtig spannend.
Dank der Teilnahme einer weiteren Gruppe, der schon traditionellen Betreuergruppe, wurde den Jugendlichen der letzte Platz erspart. Die Betreuer erreichten 1.220 Gutpunkte und sorgten für einige Lacher bei Schiedsrichtern und Zuschauern.
Mit 1.380 Punkten gewann die Mischgruppe Zeetze/Stapel bereits zum 5. Mal in Folge.
Allen Gruppen, ob Kinder oder Jugend, sei herzlich gratuliert und den Jugendgruppen weiterhin viel Erfolg gewünscht, denn am 03. Juni wird der Bundeswettbewerb auf Landkreisebene in Dahlenburg ausgetragen.

Platzierungen Kinderfeuerwehr bei den „Spielen ohne Grenzen“:
1. Neuhaus/Elbe I
2. Zeetze II
3. Zeetze I
4. Neuhaus/Elbe II
5. Stapel I
6. Stapel II

Platzierungen Jugendfeuerwehr im Bundeswettbewerb A+B-Teil:
1. Zeetze/Stapel
2. Kaarßen/Laave
3. Tripkau/Wehningen
4. Haar
5. Neuhaus/Elbe
6. Neu Garge/Stiepelse
7. Betreuergruppe (außer der Wertung)



Bildunterschrift
Bild 1 Gruppenfoto aller Gäste und Teilnehmer
Bild 2 Sonderaufgabe „Strahlrohr einbinden“ beim B-Teil der Jugendfeuerwehr


Bericht: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)
Bild: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)



zurück