Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20101221_132028.jpg


20080725_062101.jpg


20160115_160618.jpg


Unwettereinsatz; Sonderlage Starkregen Samtgemeinde Bardowick am Donnerstag, 10.Mai 2018 (Himmelfahrt)

In den Nachmittagsstunden des Himmelfahrtstages zog eine Starkregenfront über die Samtgemeinde Bardowick hinweg, die der Feuerwehren der gesamten Samtgemeinde in kurzer Zeit etliche Einsätze bescherte.

Die Feuerwehr Radbruch unterstützte als Teil des Zug West mit Mechtersen und Vögelsen die Kameraden in Handorf, wo das Unwetter am meisten Schaden angerichtet hatte. Etliche Keller und Garagen sind in kurzer Zeit vollgelaufen, das Kanalsystem war mit den Wassermengen überlastet, sodass sogar gesamte Grundstücke und ganze Straßenzüge teils bis zu 60 - 70 cm hoch überschwemmt waren.

Die Feuerwehren haben an diesem Tag in der gesamten Samtgemeinde Bardowick um die 100 Einsatzstellen abgearbeitet und den Einsatz nach gut 7 Stunden erfolgreich beenden können.

Wegen des starken Einsatzaufkommens in kurzer Zeit wurde die ÖEL (örtliche Einsatzleitung) durch die Kommunikationsgruppe der SG Bardowick übernommen und die Einsatzkoordination abgearbeitet, sowie die Zuteilung auf die jeweiligen Fahrzeuge vorgenommen. So konnten die Einsätze schnell und effektiv abgearbeitet werden.

Die Einsatzkräfte erfuhren viel Dank der Bürger und bedanken sich ganz besonders für die ihnen entgegengebrachte Unterstützung, egal ob durch selbst mit anpacken, durch Bilden von Eimerketten und dem zur Verfügung stellen von eigenen Pumpen und Wassersaugern, den Landwirten und Lohnunternehmern, die mit Güllewagen und Sattelzügen den Feuerwehren bei dem abpumpen und abfahren der Wassermassen halfen und ganz besonders den Anwohner für die Verpflegung der Einsatzkräfte mit Essen und Trinken.

Eingesetzte Mittel: TS, Tauchpumpen, Wasserstrahlpumpen, Kehrmaterial, Absperrmaterial usw.
Eingesetzte Kräfte:

Zug West (FF Radbruch, FF Mechtersen, FF Vögelsen)
Zug Bardowick

Zug Nord-Ost (FF Barum, FF Handorf, FF Wittorf, FF Horburg, FF St. Dionys)

Kommunikationsgruppe der SG Bardowick

Führungsdienst, Gemeindebrandmeister

Einsatzende gegen 23:45 Uhr


Bericht: FF Radbruch
Bild: FF Radbruch



zurück