Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_141658.jpg


20130703_222424.jpg


20160126_214133.jpg


20101221_132028.jpg


Zwei Mal Tierrettung in Winsen und Tönnhausen

ga Tönnhausen/Winsen Am Samstagvormittag rückte die Drehleiter der Feuerwehr Winsen zu einem besonderen Einsatz aus. Besorgte Anwohner an der Straße Alter Viehdeich in Tönnhausen baten die Einsatzkräfte um Unterstützung. In einem Storchennest wurde ein Storch beobachtet, der „irgendwas“ blaues am Schnabel hatte. Als die Feuerwehr aus Winsen mit ihrer Drehleiter eintraf, hatte sich der Vogel bereits selber seiner Last entledigt. Zur Kontrolle wurden Tierschützer mit dem Korb der Drehleiter vorsichtig an das Nest heran gefahren. Dort fanden sie Teile von Kunststoffbänder und ebenfalls Teile von alten Jutesäcken. Gerade mit diesen Teilen können sich die Tiere selbst Schaden zufügen. Außerdem wurden noch zwei Jungstörche im Nest ausgemacht. Der Storch findet sich seit vielen Jahren immer wieder in dem Nest ein. Bereits am Vortag wurden die Winsener Feuerwehr zu einer Tierrettung gerufen. Hier galt es eine Enten Familie von einem Dach zu retten. Dieses geschah zur Überraschung der Kräfte sehr schnell. Völlig gelassen ließ sich die Mutter mit ihren Küken einfangen. Im Anschluss wurden sie am Schloss Teich wieder zurück in die Freiheit entlassen. Fröhlich schnatternd ging es zurück ins Wasser.


Bericht: Michael Gade stellv. Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Gade & Micsek



zurück