Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160126_214133.jpg


20100810_155558.jpg


20130108_132819.jpg


20080725_062101.jpg


Einsatzreiche Nacht für die Feuerwehr Winsen

Drei Brände gelöscht

ga Winsen. Zu insgesamt drei Brandeinsätzen musste die Feuerwehr Winsen in der Nacht von Samstag auf Sonntag ausrücken. Los ging es am Samstagabend um kurz nach 23 Uhr. Die Einsatzmeldung lautete brennt Garage im Kleingartenverein beim Storchenblick. Bereits auf der Anfahrt war ein großer Feuerschein zusehen. Daraufhin ließ Ortsbrandmeister Jörg Micsek zur weiteren Unterstützung die Feuerwehr Tönnhausen nach alarmieren. Bei dem Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort brannten zwei Schuppen in voller Ausdehnung, zusätzlich hatte das Feuer noch gut 100 Quadratmeter Gras und Unterholz erfasst. Sofort wurden mehrere Rohre zur Brandbekämpfung vorgenommen. Schwierig erweis sich die Löschwasserversorgung. So musste eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke aufgebaut werden. Schon nach kurzer Zeit stelle sich ein sichtbarer Löscherfolg dar. Beide betroffenen Schuppen wurden bei dem Feuer komplett zerstört. Vorsorglich wurden alle umliegenden Sträucher und Grasflächen gewässert, da sie auf Grund der lang anhaltenden hohen Temperaturen sehr trocken sind. Dieser Einsatz endete nach gut zwei Stunden. Weiter ging es dann für die Winsener Feuerwehr um kurz nach drei Uhr. Dort musste eine Grasfläche und Unrat in der Hamburger Straße Ecke Löhnfeld abgelöscht werden. Hierzu rückte die Feuerwehr mit einem Tanklöschfahrzeug aus. Auch dieses Feuer konnte nach kurzer Zeit mit einem Strahlrohr gelöscht werden. Vernichtet wurden hierbei gut 50 Quadratmeter Gras und Unrat. Der dritte Einsatz ereignete sich dann am Sonntagmorgen um kurz vor sieben. Auch hier lautete die Alarmmeldung: Feuer, brennt Müllcontainer am Gebäude in der Bodelschwig Straße. Bei dem Eintreffen der Feuerwehr drang dichter Qualm aus dem Container. Auch hier ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung vor. Hierzu mussten die einzelnen Klappen des Müllcontainers geöffnet werden. Bereits nach kurzer Zeit konnten die Flammen nieder geschlagen werden. Um eine bessere Löschwirkung zu erzielen, ließ der Einsatzleiter von normalem Wasser auf Light Water umstellen. Hierzu wird dem Wasser Schaumittel in einer geringen Dosierung zugemischt. Damit verliert das Löschwasser seine natürliche Oberflächenspannung und kann somit besser in brennenden Materialen eindringen. Dieser Einsatz endete nach gut einer Stunde. Zusammen genommen kommen die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Winsen auf eine recht kurze Nacht an diesem Wochenende. In allen Einsätzen hat die Polizei Winsen die Ermittlungen zur genauen Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen.


Bericht: Michael Gade stellv. Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Giese & Gade



zurück