Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_142322.jpg


20090709_043356.jpg


20130108_132805.jpg


20130108_132819.jpg


91-Jährige in Strachau vermisst - Nach viereinhalb stündiger Suche durch Wärmebildkamera gefunden

Strachau. Erscheint auf den Funkmeldeempfängern der Feuerwehrleute ein „Y“ hinter dem Einsatzstichwort, ist Eile geboten. Denn hierbei handelt es sich um Einsätze mit Personen in Notlagen. So auch heute morgen, als um 11.11 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Kaarßen zu einer Personensuche am Altenheim in Strachau gerufen wurde.
Zur Verstärkung wurde der 1. Zug der Gemeindefeuerwehr Amt Neuhaus (Wehningen, Tripkau und Laave) um 11.52 Uhr nachalarmiert.

Dank des am Vormittag angeforderten Hubschraubers der Polizei, welcher mit einer Wärmebildkamera ausgestattet war, konnte die vermisste 91-Jährige am Nachmittag (etwa 15.30 Uhr) lebend gefunden und gerettet werden. Die Bewohnerin des Altenheims befand sich in einem Graben, umgeben von hohem Gras. Sie wurde an den Rettungsdienst übergeben.

Im Einsatz befanden sich 54 Feuerwehrleute.
Eine Hundestaffel der Polizei Hildesheim und weitere Kräfte des Rettungsdienstes befanden sich auf Anfahrt und konnten den Einsatz abbrechen.


Vorabinfo vom 29.05.2018 / 15.07 Uhr
Seit heute morgen wird eine 91-jährige Anwohnerin des Altenheim in Strachau vermisst.
Die Freiwillige Feuerwehr Kaarßen wurde gegen 11 Uhr zur Personensuche alarmiert.
Um 11.52 Uhr alarmierte die Leitstelle den 1. Zug der Gemeindefeuerwehr (Wehningen, Tripkau und Laave) nach.

Derzeit befinden sich rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz, sowie das Boot mit weiteren Kameraden der FFw Neuhaus/Elbe, Rettungsdienst und ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera.
Weitere Kräfte des Rettungsdienstes befinden sich auf Anfahrt.


Im Einsatz befanden sich
TLF + MTW Wehningen
TSF Tripkau
TSF-W Laave
TLF + LF Kaarßen
TLF +MTW + MZB Neuhaus/ Elbe
ELW Amt Neuhaus
Gem-BM und Stellvertreter
POL Neuhaus/Elbe und Dannenberg
Rettungsdienst


Bildunterschrift (Bildrecht: Enriko Böhmert)
Hubschrauber der Polizei beginnt mit der Suche


Bericht: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)
Bild: Enriko Böhmert (stellv. Gem.feuerwehrpressewart Amt Neuhaus)



zurück