Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20160115_150900.jpg


20130703_222424.jpg


20130108_132805.jpg


Wenige Unwettereinsätze in Winsen

ga Winsen. Das letzte Unwetter am Freitag traf auch die Stadt Winsen-Luhe. Ab 20.30 Uhr liefen insgesamt acht Einsätze bei der Winsener Feuerwehr auf. Unteranderem galt es überflutete Straßen von den Wassermassen zu befreien und Keller leer zu pumpen. Betroffen war die Straße Vom Somnitz Ring in Höhe des Schanzenhofes. Hier wurden die Gullys durch die Feuerwehrleute gezogen, so konnte das Wasser wieder ablaufen.

Am schwersten hatte es eine tiefer gelegene Garagenanlage in der Straße In den Wettern getroffen. Hier stand das Wasser gut einen halben Meter hoch. Dort wurden von den eingesetzten Kräften mehrere Tauchpumpen eingesetzt. Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet.

Weiterhin waren in der Stadt noch einige Keller vollgelaufen, die von der Feuerwehr abgepumpt worden sind. Nach dem sich die Lage entspannt hatte, lief gegen 23.00 Uhr ein erneuter Einsatz auf. Diesmal handelte es sich um ein angebliches Feuer in Borstel.

Hier sollte ein Wohnhaus im Kattenstieg brennen. Von der Rettungsleitstelle des Landkreises wurden die Feuerwehren aus Borstel, Sangenstedt, Rottorf und Winsen alarmiert.

Schnell stellte sich allerdings heraus, dass es sich nicht um ein Feuer handelt. In dem Gebäude war ein Fehler in der Heizungsanlage aufgetreten, was zu einem Warnton der Heizungsanlage im Keller führte. Aufmerksame Nachbaren hatten daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden, so dass die anrückenden Feuerwehren bereits auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen konnten.


Bericht: Michael Gade stellv. Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Michael Gade stellv. Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück