Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_160618.jpg


20130108_132805.jpg


20110722_223820.jpg


20101221_132028.jpg


Gemeindebrandmeister Sven Lühr hält erste Gemeindekommandositzung der FFw Bevensen-Ebstorf ab

Im Feuerwehrhaus Bad Bevensen begrüßt Sven Lühr, der neue Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf, die Ortsbrandmeister der insgesamt 40 Feuerwehren, nebst Gästen von Politik, Verwaltung und Polizei.

Er berichtet von 84 Einsätzen die seit Januar in der Gemeinde abgearbeitet wurden. Über ein Viertel der Alarmierungen gingen auf das Konto von Brandmeldeanlagen. 27 mal war Feuer der Einsatzgrund und 34 technische Hilfeleistungen wurden durchgeführt.

Die Zahl der Kinder und Jugendlichen steigt aktuell wieder an, betont Lühr. Man darf sich von diesen Zahlen aber nicht blenden lassen. Die Nachwuchsgewinnung ist unerlässlich und eine Kernaufgabe für alle Feuerwehren. Umso mehr freut ihn der professionell ausgerichtete und gut besuchte Samtgemeinde Jugendwettbewerb letztes Wochenende in Bad Bevensen. „Bessere Werbung kann man nicht machen“, so Lühr.

Mit dem neuen Feuerwehrverwaltungsprogramm „FeuerOn“ geht es nun endlich voran. Es gab bereits die ersten Unterweisungen und 29 der insgesamt 40 Feuerwehren haben mit der Mitgliedererfassung bereits begonnen. Sobald alle Wehren registriert sind, soll auch das Einsatzmodul scharf geschaltet werden. Einsatzberichte werden dann online erfasst und können von der Samtgemeindeverwaltung sofort ausgewertet werden. Zukünftig sollen auch alle Lehrgangsvergaben über diese Plattform laufen.

Samtgemeindebürgermeister Hans-Jürgen Kammer gibt einen Einblick in die Entwicklungen zum Brandschutzbedarfsplan. Kammer freut sich über das positive Feedback seitens der Feuerwehren und über die eingereichten Kooperationsanträge. Insgesamt 16 Feuerwehren haben sich mit Kooperationswünschen an die Samtgemeinde gewandt und konkrete Vorschläge gemacht. Mittlerweile wurde mit allen Wehren gesprochen und aktuell wird ein Zeitrahmen zur Umsetzung festgelegt. Abhängig von der örtlichen Lage und vielen weiteren Kriterien müssen individuelle Lösungen gefunden werden. Kammer wünscht sich für den Bau neuer Feuerwehrhäuser eine zeitnahe Umsetzung und favorisiert eine Funktionsausschreibung mit einem Generalunternehmer. Dieses Modell muss jedoch erst vom Rat und den Ausschüssen bestätigt werden. Kammer ist dahingehend zuversichtlich und freut sich schon auf die Umsetzung dieses zukunftweisenden Riesenprojektes. Kammer gratuliert Lühr zu seinem Debüt der ersten Gemeindekommandositzung und wünscht ihm und seinen teilweise neuen Stellvertreten alles Gute für die bevorstehenden Aufgaben.

Ende März endete die Amtszeit der bisherigen Gemeindebrandmeister Wilhelm Ripke und Hans-Jürgen Cordes. Aufgrund ihrer jahrzehntelangen Verdienste wurden Beide von der Versammlung einstimmig zu Ehrengemeindebrandmeistern gewählt. Dieser Vorschlag muss noch durch den Rat bestätigt werden. Eine entsprechende Ernennung folgt später.

Beisitzer: Der Ausbildungsleiter Olaf Venske und sein 1. Stellvertreter Ulrich Bohl wurden für weitere drei Jahre zu Beisitzern bestellt. Neuer 2. stellvertretender Ausbildungsleiter ist Rainer Buchhorn für Holger Hinrichs, der ebenfalls für drei Jahre bestellt wurde.


Ernennung: Genor Schröder von der Feuerwehr Golste in Natendorf wurde zum 2. stellvertretenden Ortsbrandmeister ernannt


Foto v.l.: Sven Lühr, Genor Schröder, Rainer Buchhorn, Olaf Venske, Ulrich Bohl, Dirk Baum


Bericht: Feuerwehrpresse SG Bevensen-Ebstorf
Bild: Feuerwehrpresse SG Bevensen-Ebstorf



zurück