Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160126_214133.jpg


20160115_150900.jpg


20110407_022256.jpg


20080725_062101.jpg


Brennt 1800 m2 großes Stoppelfeld bei Bienenbüttel

Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Aufmerksame Anwohner meldeten am Samstagabend über den Notruf 112 einen Waldbrand nördlich des Wochenendgebiets der "Großen Heide".

Vor Ort brannte neben einem Feldweg zum "Glück" nur ein ca. 1800 m2 großes Stoppelfeld.
Der Brand konnte durch das schnelle eingreifen der Einsatzkräfte und der Hilfe von zwei Tanklöschfahrzeugen schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Um ein neues entfachen zu verhindern, wurde die Brandfläche zusätzlich mit einem Grubber eines Landwirts durchpflügt.

Da die Brandfläche direkt neben einem Feldweg lag wird als Brandursache eine arglos weggeworfen Zigarette vermutet.

Nach ca. 1.5 Stunden konnten alle ehrenamtliche Einsatzkräfte wieder in Ihre Feuerwehrhäuser und zu ihren Familien zurückkehren.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Hohenbostel, Feuerwehr Jelmstorf, Feuerwehr Wichmannsburg, Feuerwehr Bargdorf und Feuerwehr Bienenbüttel sowie die Polizei Bad Bevensen.

Aktuell besteht im Landkreis Uelzen der Waldbrandgefahrenindex 4!


Einsatz: 28/2018
Datum: 21.07.2018
Alarmierung: 21.29 Uhr
Einsatzdauer: 1,5 Stunden


Fotos: Feuerwehr Bienenbüttel


Bericht: Stefan Kommert - Pressesprecher Feuerwehr Bienenbüttel
Bild: Stefan Kommert - Feuerwehr Bienenbüttel
Homepage



zurück