Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20160115_150900.jpg


20150918_064547.jpg


20090709_043356.jpg


Personensuche am Oldenstädter See am 25.07.2018

Noch auf der Anfahrt zu einer aufgelaufenen Brandmeldeanlage lösten gegen 20.12 Uhr die Funkmeldeempfänger der Uelzener Wehr erneut aus - im Oldenstädter See wurde eine Person vermisst.

Beim Eintreffen war die Lage an der Einsatzstelle am Oldenstädter See zunächst unklar – nach der Erkundung durch den Einsatzleiter Markus Ebers wurde umgehend mit der Suche begonnen. Zusammen mit den Feuerwehren aus Oldenstadt und Uelzen wurde auch die Tauchergruppe der Feuerwehr Lüneburg alarmiert.

Durch Einsatzkräfte und viele freiwillige, vor Ort befindliche, zivile Helfer wurde eine Kette gebildet und der Oldenstädter See durchwatet und durchschwommen sowie mit Booten abgesucht. Auch vor Ort befindliche Stand Up-Paddeler halfen bei der Suche.

Durch den Einsatzleiter wurde im Einsatzverlauf noch die Feuerwehr Bodenteich mit einem weiteren Boot sowie die Drohne der DRK Bereitschaft Uelzen angefordert.
Mit Einbruch der Dunkelheit wurde die Suche durch Schwimmer abgebrochen und durch die Taucher fortgeführt.
Gegen kurz nach 23 Uhr gab es dann die traurige Gewissheit – der 19-Jährige konnte nur noch tot geborgen werden.


Einsatzkräfte:

Feuerwehr Oldenstadt
Feuerwehr Uelzen
Feuerwehr Lüneburg
Feuerwehr Bodenteich
DRK Rettungsdienst Uelzen
DRK Bereitschaft Uelzen
Polizei und Kriminalpolizei


Bericht: Christoph Paul, SPW Uelzen
Bild: Daniel Roemer, Pressesprecher Stadtfeuerwehr Lüneburg



zurück