Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20100810_155558.jpg


20130108_132819.jpg


20130108_132805.jpg


Einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr der Samtgemeinde Salzhausen

Mehrere Einsätze hielten die Feuerwehr der Samtgemeinde am Wochenende in Atem.
Ein Starkregengebiet mit Sturmböen zog am Sonnabendnachmittag über den Landkreis Harburg. Um 15:30 Uhr heulten zunächst in Garlstorf die Sirenen. Ein dicker Ast einer Trauerweide war am Ortsausgang in Richtung Toppenstedt auf die Fahrbahn gestürzt. Ein weiterer Baum war quer über die Ahrwaldstraße gefallen und blockierte diese komplett. Beide Bäume wurde zersägt und die Fahrbahnen gereinigt. Um 16:45 Uhr folgte ein Alarm für die FF Toppenstedt. Im Lehmelweg drohte der Ast eines Baumes auf die Straße zu fallen. Da für die Beseitigung der Gefahr eine Drehleiter erforderlich war und die Leiter der FF Winsen in andere Einsätze eingebunden war, wurde die FF Amelinghausen alarmiert. Mit der Drehleiter aus dem Nachbarlandkreis konnte die Gefahr schnell beseitigt werden.

Um 18:30 Uhr erfolgte die nächste Alarmierung; diesmal für die FF Wulfsen. In der Straße "Im Osterfeld" war ein Hausbewohner bei der Reparatur eines Unwetterschadens vom Dach eines Nebengebäudes auf ein Vordach gestürzt und hatte sich hierbei erheblich verletzt. Aufgrund der Verletzung konnte er das Dach nicht selbständig verlassen. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde er mit Hilfe einer Schaufeltrage und einer Leiter vom Dach gerettet und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Um 00:50 Uhr lief dann ein Alarm für die Feuerwehr Eyendorf auf. In einem Wohnhaus in der Straße "In de Mees" war im Keller die Wasserleitung hinter der Wasseruhr gebrochen und der Keller geflutet worden. Die FF Eyendorf stellte das Wasser ab und pumpte den Keller mit Hilfe einer Tauchpumpe leer.

Der nächste Alarm wurde am Sonntagmorgen um 09:50 Uhr für die FF Salzhausen ausgelöst. In der Nähe des Gut Schnede brannten ein Baum sowie einige Quadratmeter Unterholz. Das Feuer konnte mit einem C-Rohr schnell gelöscht werden.

Gegen 11:30 Uhr wurde die Feuerwehr Lübberstedt gemeinsam mit der FF Egestorf zu einem Schwelbrand im Wald alarmiert. An drei kleineren Stellen brannte Unterholz nach einem Blitzschlag.


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück