Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20180927_215110.jpg


20160126_214133.jpg


20130108_132805.jpg


20110722_223820.jpg


Erste Drohne für die Feuerwehr im Landkreis Uelzen

Die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Bevensen – Ebstorf, Ortsfeuerwehr Brockhöfe / Lintzel konnte am vergangenen Sonntag erstmalig die aus eigenen Mitteln beschaffte, gewerbliche Drohe präsentieren. Ortsbrandmeister Olaf Venske präsentierte die Drohne, auch Hexacopter oder Multicopter genannt, mitsamt der dazu beschafften Wärmebildkamera und weiterem Zubehör.
Die anwesenden Gäste, Kreisbrandmeister Helmut Rüger, Abschnittsleiter Nord Hans – Jürgen Cordes, Gemeindebrandmeister Sven Lühr und Gefahrgut-Zugführer Timo Schärling waren begeistert über diese Beschaffung. Kreisbrandmeister Rüger hob hervor wie der Einsatz solcher Fluggeräte immer weiter voran schreitet und diese Technik auch bei der Feuerwehr keinen Halt machen sollte. Umso größer die Freude auch bei Gemeindebrandmeister Lühr dass jetzt eine Drohne in der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf stationiert ist.
Die Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten reichen von Lageerkundung, Personen- und Tiersuche, Nachsuche von Glutnestern bis hin zum Gefahrguteinsatz. Hier konnte Zugführer Schärling schon viele Verwendungsmöglichkeiten aufzählen in denen es durch Drohneneinsatz zu keinen Gefahren für Einsatzkräfte kommen muss.
Allen Führungskräften ist natürlich klar dass der Einsatz einer Drohne besonderer Schulung und Einweisung in die Technik und Rechtsbestimmungen bedarf. Deshalb wird ab sofort mit kontinuierlicher Ausbildung und Flugtraining begonnen. Im weiteren Verlauf sollen auch interessierte Kameraden benachbarter Wehren geschult werden, damit die Drohne sich dann im Einsatzdienst bewähren kann. Ortsbrandmeister Venske hofft vielleicht auch auf diesem Wege neue aktive Kameraden zu gewinnen. Es muss nicht immer die Jugend sein, die man mit solcher Technik anspricht, auch ein „Ü40“ kann gern noch zur Feuerwehr kommen.


Bericht: Olaf Venske Fw Pressewart SG Bevensen - Ebstorf
Bild: Olaf Venske Fw Pressewart SG Bevensen - Ebstorf



zurück