Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20130108_133057.jpg


20130108_132819.jpg


20160115_142322.jpg


6 Feuerwehren verhindern Großbrand in Barum - 115 Einsatzkräfte am Sonntagabend im Einsatz

Am Sonntagabend, den 05.08. wurden um 18.30 Uhr die Feuerwehren aus Barum, Horburg, St.Dionys, Wittorf, Handorf und Bardowick zu einem Feuer in die Straße ,,Am See" nach Barum alarmiert. Dort sind aus bisher ungeklärter Ursache mehrere hundert Reifen auf einem landwirtschaftlichen Gehöft in Brand geraten. Diese lagerten auf der Rückseite einer Scheune und einer Doppelgarage. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mitten im Barumer Ortskern machten sich bereits vor der Alarmierung durch die Einsatzleitstelle mehrere Kameraden der Barumer Feuerwehr auf den Weg zum Feuerwehrhaus. Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte der Reifenberg bereits in voller Ausdehnung und das Feuer drohte auf die umliegenden Gebäude überzugreifen. Mit mehreren Atemschutztrupps und dem Einsatz von 3 C Rohren, 1 B Rohr und 1 Schaumrohr gelang es den 115 Einsatzkräften unter der Leitung von Barums Ortsbrandmeister Sven Lehmann die Gebäude zu retten. Mit einem Schlepper wurden die Reifen von der Scheunenwand entfernt und anschließend abgelöscht. Mit 2 Wärmebildkameras wurde die Gebäude überprüft. Der Flugdienst der Feuerwehr machte sich aus der Luft ein Bild von den Löscharbeiten. Die Ortsdurchfahrt Barum an der Kreisstraße 1 blieb während der Löscharbeiten für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen


Bericht: Pressestelle FF Barum
Bild: SGFF Bardowick / Kreisfeuerwehr Lüneburg



zurück