Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20160115_142322.jpg


20101221_132028.jpg


20160126_214133.jpg


65 Kinder- und Jugendfeuerwehrmitglieder erhielten die Jugendflammen der Stufe 2 und 3 sowie den Brandfloh

Hambühren. Am Samstag, den 25. August, wurden die Abnahmen der Jugendflammen der 2. und 3. Stufe, sowie des Brandflohs der Kreisjugendfeuerwehr Celle in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Celle in Hambühren durchgeführt.
Kreisjugendfeuerwehrwartin Sarah Jacobi freute sich darüber, dass insgesamt 65 Kinder- und Jugendfeuerwehrmitglieder ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellten und extra mit ihren Betreuern nach Hambühren anreisten.
Nachdem alle ihre verschiedensten vorbereiteten Aufgaben absolviert hatten, wie z.B. Schlauch- und Gerätekunde, die Bedienung eines Unterflurhydranten und den Aufbau eines mobilen Wasserwerfers (Jugendflamme Stufe 2) oder einen Schaumangriff vorbereitet und eine Bockleiter aufgebaut hatten (Jugendflamme Stufe 3), konnten die Ergebnisse zusammengezählt werden.
Für den Brandfloh mussten die Mitglieder der angetretenen Kinderfeuerwehren z.B. Fragen zum Notruf und rund um die Brandschutzerziehung beantworten und eine Teamaufgabe erledigen.
Die anwesenden Stadt- und Gemeindejugendfeuerwehrwarte, bzw. ihre Stellvertreter bestätigten allen Teilnehmern einen sehr guten Ausbildungsstand und somit konnte Kreisjugendfeuerwehrwartin Sarah Jacobi, ihre Stellvertreterin Susanne Beyer und Hambührens Gemeindebrandmeister Reiner Dralle allen angetretenen Kinder- und Jugendfeuerwehrmitgliedern zum Erhalt der Jugendflammen der 2. und 3. Stufe, sowie zum Brandfloh gratulieren. Kreisbrandmeister Volker Prüsse gratulierte ebenfalls allen und freute sich über die engagierte Arbeit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmern und ihren Betreuern aus dem gesamten Landkreis Celle.


Bericht: Olaf Rebmann, FB Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit KFw Celle
Bild: Olaf Rebmann, FB Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit KFw Celle
Homepage



zurück