Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_132819.jpg


20160115_142322.jpg


20110722_223820.jpg


20160115_155225.jpg


Explosion mit Großbrand zerstört Wohn-und Geschäftshaus in Schwarzenbek


Eine Explosion mit folgendem Großbrand hat am späten Freitag Abend (10.August, 22:02 Uhr) bzw in der Nacht zum Sonnabend ein Wohn- und Geschäftshaus an der Hamburger Straße, Ecke Feldstraße, zerstört. Meterhohe Flammen schlugen beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Erdgeschoss, in dem ein Kiosk und ein Schnellrestaurant untergebracht waren. Die fünf Bewohner aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss hatten sich bereits leicht verletzt selbst ins Freie gerettet. Feuerwehrleute retteten eine Katze aus der Wohnung.

"Wir wurden um 22.02 Uhr bereits mit dem Stichwort einer Explosion im Gebäude alarmiert und fanden dann vor Ort bei unserem Eintreffen auch ein riesiges Trümmerfeld vor", erklärte Feuerwehrchef Thorsten Bettin. Fassadenteile waren rausgesprengt, Scherben und Trümmer lagen bis in die Gülzower Straße hinein im weiten Umkreis verteilt. Die Polizei sperrte den Einsatzort weiträumig ab. Zeitweise herrschte auch im weiteren Einsatzverlauf noch Explosionsgefahr, weil im Gebäude Gas ausströmte. Bettin: "Das mussten wir zunächst kontrolliert abbrennen lassen, ehe wir den Gasanschluss gefunden und abgedreht hatten." Der Gashahn befand sich in einer verschlossenen Kfz-Grube, das Gebäude war früher eine Werkstatt. "Der Zugang zur Grube, die quasi einen Keller bildete war schwer zu finden, dort lag überall Brandschutt drauf", sagte Jan Piossek, Zugführer der Feuerwehr.

Mit sechs Strahlrohren bekämpften Feuerwehrleute den ausgedehnten Brand im Erdgeschoss. Schnellrestaurant" und Kiosk, die sich im Erdgeschoss des Hauses befanden, brannten völlig aus.

Die Bundesstraße 207 im Zuge der Ortsdurchfahrt Schwarzenbek war aufgrund des Einsatzes stundenlang voll gesperrt.

Explosion im Gebäude Y
Freitag, 10.08.2018 22:02
Einsatzort: Hamburger Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß, 2 - Einsatz Mittel 1
Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16, RW 2, GW-N, ReakErkTrKw, LF 20/40


Bericht: FF Schwarzenbek
Bild: FF Schwarzenbek
Homepage



zurück