Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_142322.jpg


20160126_214133.jpg


20160115_150900.jpg


20110407_022256.jpg


LKW-Fahrer bei Verkehrsunfall auf der A7 schwer verletzt

Erneut ist es auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hannover zwischen der Anschlussstelle Westenholz und der Raststätte Allertal zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ungefähr gegen 13:40 Uhr, am 30.08.2018, erkannte der Fahrer eines Autotransporters das vor ihm befindliche Stauende zu spät und kollidierte mit einem vor ihm fahrenden Kühl-LKW. Der circa 50-jährige Fahrer des Kühl-LKW aus der Region Hannover, wurde dabei schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt, weil sein Fahrzeug auf einen vor ihm stehenden LKW aufgeschoben wurde.

Die alarmierten Feuerwehren aus Hodenhagen, Krelingen und Bad Fallingbostel, arbeiteten Hand in Hand um mit hydraulischen Rettungsgeräten den Fahrer zu befreien. Zusätzlich wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut. Der schwerverletzte LKW-Fahrer wurde nach der ersten medizinischen Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des auffahrenden Autotransporters blieb glücklicherweise unverletzt.

Die A7 war für circa eine Stunde in Fahrtrichtung Süden für den Verkehr vollgesperrt. Einsatzleiter Tobias Bremer lobte nach dem Einsatz die gut gebildete Rettungsgasse der Auto- und LKW-Fahrer. Allerdings berichteten auch wieder viele Einsatzkräfte durch Probleme durch starken Fußgängerverkehr im Rückstau.


Bericht: Thomas Klamet, Kreisfeuerwehr Heidekreis
Bild: Thomas Klamet, Kreisfeuerwehr Heidekreis



zurück