Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20110722_223820.jpg


20160115_155225.jpg


20110407_022256.jpg


Gasleitung in Winsen beschädigt

Gefahrgutzug der Stadtfeuerwehr im Einsatz

gi Winsen. In der Straße Gartenweg in Winsen wurde am Samstagvormittag vor einem Wohnhaus durch Bauarbeiten eine Hausanschlussleitung beschädigt. Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Winsen sperrten den Bereich um das Haus, wegen der Explosionsgefahr, großräumig ab. Zusätzlich wurde eine Löschwasserversorgung aufgebaut. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute zur Schadenstelle vor und konnten nach kurzer Zeit das defekte Rohr abdichten. Die Bewohner der umliegenden Häuser mussten diese verlassen, weil zum Zeitpunkt des ausströmenden Gases akute Explosionsgefahr bestand. Die weiteren Wehren des Winsener Gefahrgutzuges Pattensen und Scharmbeck bereiteten sich auf ihren Einsatz vor. Zusätzlich war auch der Gefahrgutzugführer der Kreisfeuerwehr an der Einsatzstelle. Der vorsichtshalber angeforderte Zug Spüren und Messen konnte auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen. Mit Messgeräten wurden von der Feuerwehr das betroffene Haus und die umliegenden Gebäude nach Gasrückständen überprüft. Hier konnte schnell Entwarnung gegeben werden, so dass die Bewohner in ihrer Häuser zurückkehren konnten. Zur Reparatur der beschädigten Leitung rückten die Stadtwerke Winsen-Luhe an. Nach gut einer Stunde konnten die Wehren die Einsatzstelle verlassen. Insgesamt waren fast 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Vor Ort war auch Winsens stellvertretender Stadtbrandmeister Jens-Peter Wreide.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück