Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_133057.jpg


20180927_215110.jpg


20160115_141658.jpg


20160115_150900.jpg


Amtsübergabe in Gellersen – Frank Thieme übergibt „seine“ Feuerwehr

JI. SG. Am vergangenen Samstag war es so weit, Gemeindebrandmeister Frank Thieme übergab seine Feuerwehr an Christian Schlüter. Der neue Gemeindebrandmeister wurde bereits im Juni von dem Samtgemeindekommando gewählt und Anfang September offiziell vom Samtgemeinderat im Amt bestätigt. Die Übergabe erfolgte im Schützenhaus Kirchgellersen, im Rahmen des „Abend der Feuerwehr“ welcher seit Jahren als Dankeschön von Josef Röttgers ausgerichtet wird. Knapp 80 Kameradinnen und Kameraden aus den Ortswehren Reppenstedt, Kirchgellersen, Westergellersen, Heiligenthal und Südergellersen traten vor dem Schützenhaus zum Appell an. Aber auch aus Frankreich, von der Reppenstedter Schwesterfeuerwehr Saverne und von der Kreisfeuerwehr Lüneburg erschienen Kameradinnen und Kameraden zur Amtsübergabe in Kirchgellersen.
Seit knapp 16 Jahren war Frank Thieme Gemeindebrandmeister in Gellersen. Im Jahre 1979 trat er in die Freiwillige Feuerwehr Reppenstedt ein und wurde 2002 zum Gemeindebrandmeister ernannt. Er übernahm das Amt von dem heutigen Ehren-Gemeindebrandmeister Günter Vick, welches er aus gesundheitlichen Gründen damals aufgeben musste.
Neben der Leitung von den Feuerwehren in Gellersen, übernahm Frank Thieme auch die Zugführung von dem Kreisbereitschaftszug Lüneburg und er ist bis heute noch ein festes Mitglied vom Lüneburger Flugdienst.
In seiner Amtszeit bewältigte er neben den beiden großen Hochwasserkatastrophen 2006 und 2013, auch das schwere Unwetter 2017 bei dem eine örtliche Einsatzleitung eingerichtet werden musst und 2010 das große Kreiszeltlage von der Jugendfeuerwehr in Kirchgellersen.
„Die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Gellersen sind dir sehr Dankbar“ so der stellvertretende Samtgemeinde Bürgermeister Peter Bergen, welche den kurzfristig erkrankten Samtgemeinde Bürgermeister Josef Röttgers vertrat. „Wir wollen alle sicher Leben und das geht nur, weil die Freiwillige Feuerwehr für dich kein Hobby ist, sondern eine Lebenseinstellung – vielen Dank!“ so Peter Bergen weiter in seiner Rede. Anschließend wünschte er dem neuen Gemeindebrandmeister Christian Schlüter und seinem neuen Stellvertreter Jürgen Cordes alles Gute für die Zukunft.
„Ehre wärt, wem Ehre gebührt!“ so der neue Gemeindebrandmeister Christian Schlüter, nachdem ihm offiziell die fünf Ortsfeuerwehren aus Gellersen übergeben worden sind. „Du hast elf neue Fahrzeuge in Dienst gestellt und drei Kinderfeuerwehren mit gegründet, aber auch die Auflösung von der Feuerwehr Dachtmissen erlebt“, so Christian Schlüter weiter in seiner Rede. „Doch für deine Arbeit hast, du weit über die Grenzen von Gellersen hinaus, viel Lob und Anerkennung erhalten. Du hast dich immer für jede deiner fünf Ortsfeuerwehren eingesetzt und um sie gekämpft“. Dem schloss sich Kreisbrandmeister Thorsen Hensel in seiner Rede an, „wir haben Höhen und Tiefen erlebt, jedoch überwogen die Höhen deutlich“, so der Kreisbrandmeister. „Feuerwehrhäuser und Gerätschaften wurden erneuert, mehr Zeit und Geld in die Jugendarbeit investiert“ so Thorsten Hensel. Beide bedankten sich bei Frank Thieme für seine vorbildlich geleistet Arbeit und verabschiedeten ihn mit großem Applaus. Auch Sascha Vogt, Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrwart bedankte sich bei Frank Thieme für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf die zukünftige Arbeit mit Christian Schlüter.
Das Schlusswort gehörte dem nun ehemaligen Gemeindebrandmeister Frank Thieme. Er bedankte sich zu aller erst bei seinen Vorgängern, den Ehren-Gemeindebrandmeistern Günter Vick und Heinz Gerdau für ihre Dienste und Unterstützung in der Feuerwehr Gellersen. Aber auch bei der Politik und seinen knapp 220 Feuerwehr Kameradinnen und Kameraden bedankte er sich für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen 16 Jahren. Er wünscht Christian Schlüter und Jürgen Cordes gutes Gelingen für die zukünftigen Jahre. Mit den Worten „Ich war ein Feuerwehr-Rebell“ beendete er wehmütig seine Rede.
Mit standing ovation von der versammelten Mannschaft verließ er das Rednerpult und schloss somit den offiziellen Teil von dem Abend.


Foto 1: Jürgen Cordes, Frank Thieme und Christian Schlüter bei der Ernennung durch den Samtgemeinderat
Foto 2: Der Neue und die ehemaligen Gemeindebrandmeister (v.l.) Christian Schlüter, Frank Thieme, Günter Vick und Heinz Gerdau
Foto 3: Die Amtsübergabe vor dem Schützenhaus Kirchgellersen


Bericht: Julian Illmer (GPW)
Bild: Julian Illmer (GPW)



zurück