Startseite
Meldungen
Interschutz
Sponsoren
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20150918_064547.jpg


20160126_214133.jpg


20110722_223820.jpg


Mehrere Seevetaler Feuerwehren löschen Bahnböschungsbrand an der Horster Landstraße

Mehrere Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Seevetal und die Werkfeuerwehr der Deutschen Bahn AG haben am Mittwochnachmittag einen Bahnböschungsbrand an der Güterbahnstrecke Maschen-Jesteburg an der Horster Landstraße zwischen Horst und Ramelsloh bekämpft.

Zunächst waren um 16.20 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Ramelsloh sowie die Bahnfeuerwehr durch die Winsener Rettungsleitstelle zu einem kleineren Bahnböschungsbrand an der Bahnstrecke alarmiert worden. Schnell gingen aber in der weiteren Folge weitere Notrufe in der Winsener Rettungsleitstelle ein, die darauf hinwiesen, dass es an mehreren Stellen sowohl an der Horster Landstraße als auch in der Straße „Hinter den Höllen“ brannte.

Daher wurden um 16.25 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Maschen und Ohlendorf sowie der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Seevetal nachalarmiert. Die Kräfte waren schnell mit insgesamt fünf wasserführenden Einsatzfahrzeugen an den Brandstellen, es brannten mehr als 200m Quadratmeter Böschung an drei Stellen.

Mit mehreren Strahlrohren gingen die gut 50 Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung vor und hatten die Brände nach kurzer Zeit unter Kontrolle. Mit Hilfe von Kleinlöschgeräten wurden die Nachlöscharbeiten vorgenommen, die letzten Feuerwehrkräfte konnten eine Stunde nach der Alarmierung die Brandstellen verlassen.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein so genannter „Heißläufer“ ( eine defekte Radbremse eines Waggons ) die drei Brände verursacht haben könnte. Die entsprechenden Ermittlungen hierzu hat die Bundespolizei übernommen.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Brandgefahr im Freien nach wie vor sehr hoch ist und darauf verzichtet werden sollte, offenes Feuer in Feld und/oder Flur zu entzünden. Auch sollten keine brennenden Zigarettenkippen aus Autofenstern geworfen werden.

Fotos : An mehrere Stellen brannte die Bahnböschung der Güterbahnstrecke Maschen-Jesteburg zwischen Horst und Ramelsloh. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz.


Bericht: Matthias Köhlbrandt, Gemeindepressesprecher FF Seevetal
Bild: Clemens Cohrs, FF Ramelsloh



zurück