Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20100810_155558.jpg


20130108_132805.jpg


20180927_215110.jpg


Erneut Feuerwehreinsatz wegen leck geschlagenem LKW Tank – FF Maschen pumpt Dieselkraftstoff auf A 1 um

Zu einem erneuten Hilfeleistungseinsatz wegen eines beschädigten LKW Dieseltanks musste die Freiwillige Feuerwehr Maschen am Mittwochabend ausrücken.

Die Feuerwehr war um 22.17 Uhr durch die Winsener Rettungsleitstelle auf die BAB A 1, Richtungsfahrbahn Hamburg kurz hinter dem Maschener Kreuz alarmiert worden. An einem russischen Sattelzug war der Dieseltank durch den Einschlag eines Gegenstands undicht geworden, Dieselkraftstoff war in größeren Mengen ausgetreten und hatte den Fahrbahnrand und die Standspur verschmutzt.

Die Kräfte der Maschener Feuerwehr waren wenige Minuten nach der Alarmierung mit 25 Einsatzkräften und mehreren Einsatzfahrzeugen, darunter auch den Spezialfahrzeugen für die Bekämpfung von Umweltschäden an der Einsatzstelle und begannen mit der Hilfeleistung.

Während dein Teil der Kräfte den ausgelaufenen Dieselkraftstoff abstreuten, gingen weitere Kräfte mit einer Ölumfüllpumpe vor, um den restlichen Inhalt des beschädigten Tanks abzupumpen.

Rund 500 Liter Dieselkraftstoff wurden durch die Feuerwehr aus dem Tank in ein bereit stehendes Spezialfass umgepumpt und so eine weitere Verschmutzung der Autobahn erfolgreich verhindert. Die beschädigte Stelle an dem Tank wurde zudem provisorisch mit einer speziellen Leckdichtpaste abgedichtet.

Nach gut eineinhalb Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Maschen beendet. Für die Dauer der Maßnahmen musste der Hauptfahrstreifen der A 1 gesperrt werden, Verkehrsbehinderungen blieben aus. Für die weiteren Maßnahmen zur Säuberung der Autobahn wurde eine Spezialfirma hinzugezogen.

Fotos : Die Feuerwehr Maschen war bei diesem russischen Sattelzug auf der A 1 im Einsatz, um einen beschädigten Dieseltank abzupumpen und ausgelaufenen Dieselkraftstoff abzustreuen.


Bericht: Matthias Köhlbrandt, Pressesprecher Feuerwehr Seevetal
Bild: Matthias Köhlbrandt, Pressesprecher Feuerwehr Seevetal



zurück