Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_141658.jpg


20160126_214133.jpg


20110407_022256.jpg


20150918_064547.jpg


Pattensener und Bahlburger Wehr probten den Atemschutzeinsatz

Interessantes Training für die Atemschutzgeräteträger

gi Maschen. Die Atemschutzgeräteträger der Wehren Pattensen und Bahlburg hatten jetzt die Gelegenheit in einem stillgelegten Stellwerk auf dem Rangierbahnhof Maschen den Atemschutzeinsatz unter realistischen Bedingungen zu üben. Ausgearbeitet hatte diese Übung Phillip Palmer, der bei der Werkfeuerwehr der Deutschen Bahn in Maschen beschäftigt ist. Neben dem richtigen Vorgehen unter Atemschutz stand besonders die Menschenrettung im Vordergrund. Dazu wurde das Gebäude verraucht, so dass für die Feuerwehrleute die Sicht gleich null war. Besonders wichtig war das Absuchen der einzelnen Räume und Stockwerke nach vermissten Personen. Gut zwei Stunden dauerte dieses Training, ehe der Übungseinsatz für beendet erklärt werden konnte. Bei anschließenden Endbesprechung stellten alle Beteiligten Mitglieder beider Feuerwehren fest: das bei dieser Übung wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen für den Ernstfall gesammelt werden konnten. Begleitet wurde diese Atemschutzübung von Mitarbeitern der Werkfeuerwehr des Rangierbahnhofes.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: po



zurück