Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20160126_214133.jpg


20160115_142322.jpg


20150918_064547.jpg


Jahreswechsel verläuft „normal“ für die Feuerwehren im Landkreis Harburg – zwölf Brandeinsätze in zwölf Stunden – Reetdachhaus durch Feuerwehr erfolgreich gehalten

Als ein normaler Jahreswechsel kann der zurückliegende Jahreswechsel 2018/2019 aus Sicht der Feuerwehren des Landkreises Harburg bezeichnet werden.

Neben zwei Hilfeleistungseinsätzen bei Verkehrsunfällen in Regesbostel und Tostedt mussten die 107 Feuerwehren des Landkreises Harburg zu insgesamt 13 Brandeinsätzen ausrücken.

Neben zwei Carportbränden in Hanstedt und Wenzendorf stand besonders der Brand eines Reetdachhauses in Buchholz-Steinbeck im Mittelpunkt, hier gelang es der Feuerwehr mit Erfolg, das Feuer auf einen kleinen Bereich des Reetdaches zu begrenzen. Einsatzschwerpunkte gab es besonders in der Gemeinde Seevetal sowie in Buchholz und Hanstedt.

Um 00.17 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr Buchholz zu einem Reetdachhaus in den Vaenser Weg in Buchholz-Steinbeck alarmiert worden, hier wurde eine Rauchentwicklung aus dem Reetdach nach einem vermutlichen Einschlag einer Silvesterrakete gemeldet.

Die Kräfte der Feuerwehr Buchholz waren wenig später an der Brandstelle und konnten ein Feuer bestätigen, es brannte eine kleine Fläche des Reetdaches. Unverzüglich gingen die Einsatzkräfte zur Brandbekämpfung vor, sowohl im Innen- als auch im Außenangriff wurde die Brandbekämpfung vorgenommen.

Über die Drehleiter der Buchholzer Feuerwehr wurde ein Strahlrohr vorgenommen, das Feuer wurde so rechtzeitig gelöscht und ein weiteres Ausbreiten verhindert. Der Besitzer des Hauses, der die ersten Löschmaßnahmen bis zum Eintreffen der Feuerwehr durchgeführt hatte, erlitt dabei Verletzungen und wurde dem Buchholzer Krankenhaus zur weiteren Versorgung zugeführt.

Die Buchholzer Feuerwehr kontrolliere die Brandstelle laufend mit einer Wärmebildkamera, die Löschmaßnahmen und Nachlöscharbeiten konnten gut zwei Stunden nach der Alarmierung beendet werden.

Nahezu zeitgleich rückten um 00.17 Uhr die Feuerwehren aus Drestedt, Hollenstedt und Wenzendorf nach Wenzendorf in die Straße „Beim Alten Hof“ aus, hier wurde ein Carportbrand gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen Wertstoffsäcke in Flammen. Die Kräfte der drei Feuerwehren konnten das Feuer mit einem C-Strahlrohr erfolgreich bekämpfen.

Ebenfalls einen Carportbrand mussten im 00.54 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Hanstedt und Ollsen im Theodor-Storm Weg in Hanstedt bekämpfen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das Carport bereits in voller Ausdehnung.

Vier der eingesetzten Feuerwehrleute gingen unter umluftunabhängigem Atemschutz zur Brandbekämpfung vor, mit Hilfe von zwei C-Strahlrohren gelang es der Feuerwehr rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und abzulöschen. Die Brandursache dieses Brandes ist ebenso wie die des Carportbrandes in Wenzendorf ungeklärt.

Der erste Einsatz für die Feuerwehren des Landkreses Harburg fand um 00.13 Uhr im Winkelweg in Emmelndorf-Siedlung statt. Hier hatte eine Hecke, vermutlich durch Feuerwerk, Feuer gefangen. Der rasche Einsatz der Feuerwehren aus Beckedorf/Metzendorf und Fleestedt verhinderte ein weiteres Ausbreiten des Brandes.

„Silvestertypische“ Brandeinsätze wie brennende Müll-und Altpapiercontainer, Unrathaufen oder Laub gab es zudem im Landkreis. Die Feuerwehr Moor löschte im „Altem Damm“ einen brennenden Unrathaufen, die Feuerwehr Regesbostel rückte einen brennenden Unrathaufen in der Straße „Am Hang“ in Rahmstorf zu Leibe, in Pattensen brannte in der Straße „Bei den drei Buchen“ ein Altkleidercontainer, in der Adolfstraße in Buchholz brannte ein Laubhaufen in einem Kellerschacht, die Feuerwehr Winsen löschte in der Einsteinstraße einen brennenden Müllcontainer, die Feuerwehr Maschen war in der Alten Bahnhofstraße im Einsatz, um einen brennenden Müllcontainer zu löschen, in Hittfeld löschte die Feuerwehr in der Straße „Haidgrund“ einen brennenden Baum, und in Meckelfeld brannten im Lerchenweg zwei Müllsammelbehälter.

Fotos :
1 und 2 : In Buchholz-Steinbeck war die Feuerwehr bei diesem Reetdachhaus im Einsatz, eine Rakete war in das Dach eingeschlagen. ( Fotos : Mathias Wille, KPW-V )
3 : IN Maschen löschte die Feuerwehr einen brennenden Müllcontainer ( Foto : Sabrina Schlenker, FF Maschen )


Bericht: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg
Bild: M.Wille / S.Schlenker



zurück