Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160126_214133.jpg


20160115_141658.jpg


20130108_132805.jpg


20180927_215110.jpg


Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Marxen

Gründung Kinderfeuerwehr und Neubau Fahrzeughalle werfen Schatten voraus

Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Marxen im Gerätehaus. Neben zahlreichen Mitgliedern aus der aktiven Abteilung und der Altersabteilung sowie des Fördervereins durfte Ortsbrandmeister Marc Borchers den stellv. Abschnittsleiter Heide Jonny Anders, den Gemeindebrandmeister Arne Behrens sowie den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus begrüßen. Im vergangenen Jahr wurde die Wehr Marxen zu insgesamt 33 Einsätzen gerufen. Diese teilten sich in 5 Brand- und 28 Hilfeleistungseinsätze auf. Besonders in Erinnerung bleiben dabei ein Mähdrescherbrand, eine unklare Rauchentwicklung im Marxener Kindergarten sowie diverse Einsätze im Rahmen eines heftigen Unwetters im August. Der Personalbestand konnte mit aktuell 55 aktiven Mitgliedern auf einem konstanten Niveau gehalten werden. Dies sei unter anderem drei Übertritten aus der Jugendfeuerwehr zu verdanken, teilte Borchers in einer kurzen Ansprache mit. Trotz der drei Übertritte engagieren sich in der Jugendfeuerwehr immer noch beachtliche 25 Jungen und Mädchen. „Das mit der Jugendarbeit läuft bei uns“, freute sich der Ortsbrandmeister und brachte damit seinen Dank für die hervorragende Jugendarbeit zum Ausdruck.

Im Jahr 2019 wird die Freiwillige Feuerwehr Marxen 112 Jahre alt. In diesem Jubiläumsjahr haben die Marxener Feuerwehrkräfte einiges vor: neben der anstehenden Gründung einer Kinderfeuerwehr sowie der Fertigstellung der neuen Fahrzeughalle findet im Mai der Samtgemeindefeuerwehrtag in Marxen statt. Ende August ist dann eine große Jubiläumsfeier geplant.

Mit der Marxener Kinderfeuerwehr wird am 11.02.19 die zweite Kinderfeuerwehr in der Samtgemeinde Hanstedt gegründet. Durch diese neue Abteilung sollen Kinder bereits ab einem Alter von sechs Jahren spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt werden und dann mit zehn Jahren an die Jugendfeuerwehr übergeben werden. Die gute Jugendarbeit in der Marxener Wehr wird damit weiter vorangetrieben. „Ich begrüße die Gründung dieser Kinderfeuerwehr ausdrücklich“, brachte Gemeindebrandmeister Arne Behrens die gleichlautende positive Resonanz aller Gäste zum Ausdruck.

Mit dem Bau der Fahrzeughalle wurde bereits Ende vergangenen Jahres begonnen. Die Arbeiten sollen im Jahr 2019 fertiggestellt werden. Die Fahrzeughalle wird dabei komplett durch Mittel des Fördervereins, einem nennenswerten Zuschuss der Gemeinde Marxen und durch die große Spendenbereitschaft der Marxener Gewerbebetriebe und der Marxener Bürger sichergestellt. Der Bau der Halle soll zudem zu großen Teilen in Eigenleistung erfolgen. Ortsbrandmeister Borchers stellte hierbei die gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein in den Vordergrund. „Ohne unseren Förderverein wäre ein solches Projekt nicht zu realisieren. Vielen Dank!“, so der sichtlich erfreute Ortsbrandmeister.

Gemeindebrandmeister Arne Behrens berichtete in seiner Ansprache von den Ereignissen in der Samtgemeindefeuerwehr in 2018. So waren im vergangenen Jahr mit 428 Einsätzen weniger Einsätze abzuarbeiten als 2017. Damals waren es rekordverdächtige 522 Einsätze. Im Anschluss an seine Ausführungen durfte Behrens noch Jens Baumann zum Löschmeister befördern.

Der stellvertretende Abschnittsleiter Jonny Anders überbrachte die Grüße aus der Kreisfeuerwehr, ehe er Rolf Ristau für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr auszeichnen durfte.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde Lara Thiel zur neuen Jugendwartin und Jonas Beutel zu ihrem Stellvertreter gewählt. Diese Wahl war notwendig geworden, da die amtierende Jugendwartin Sabrina Horstmann nach zwölf Jahren im Amt nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stand. Sie wird sich aber weiterhin stark für die Feuerwehr engagieren: so hat sie sowohl auf Bezirks- als auch auf Samtgemeindeebene Posten in der Jugendarbeit inne und engagiert sich zusätzlich noch in der Maschinistenausbildung der Landkreisfeuerwehr. In ihrer Zeit als Jugendwartin ist die Jugendfeuerwehr stetig gewachsen, so konnten regelmäßig Jugendliche in den aktiven Dienst übernommen werden. Unter anderem ihre beiden Nachfolger entstammen dieser erfolgreichen Jugendarbeit. Ortsbrandmeister Marc Borchers übergab der scheidenden Jugendwartin einen Präsentkorb als Zeichen der Dankbarkeit für ihre geleitete Arbeit.

Bei den weiteren Wahlen wurde Lisa Grage in das neu geschaffene Amt der Kinderfeuerwehrwartin gewählt. Florian Baden übernahm das ebenfalls neue Amt des Pressewartes. Thorsten Lembcke hat nun das Amt des Sicherheitsbeauftragten inne, Alina Thiel wurde als Versorgungswartin wiedergewählt.

Auch den Berichten der Funktioner war viel Positives zu entnehmen: so wurden im vergangenen Jahr wieder viele Stunden Ausbildung absolviert. Unter anderem wurde viel in die Fahrerausbildung investiert: drei Kameradinnen der Wehr konnten den sogenannten Feuerwehrführerschein für Feuerwehrfahrzeuge bis 7,5to absolvieren. Erstmalig wurde auch ein großer LKW-Führerschein ermöglicht: Florian Baden konnte mit Unterstützung der Samtgemeinde Hanstedt den Führerschein Klasse C ablegen.

- Bild 1: v.l: AL-V Jonny Anders, OrtsBm Marc Borchers, Jens Baumann, Rolf Ristau, Gbm Arne Behrens, OrtsBm-V Klaus Beier, SG-Bgm Olaf Muus
- Bild 2: v.l: Die neue Jugendwartin Lara Thiel, Sabrina Horstmann und OrtsBm Marc Borchers


Bericht: Florian Baden Pressestelle Freiwillige Feuerwehr SG Hanstedt
Bild: Pressestelle Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt



zurück