Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20100810_155558.jpg


20130703_222424.jpg


20160115_160618.jpg


FF Tangendorf: Rückblick auf erfolgreiches Jubiläumsjahr

„Ihr seid ein Aushängeschild für Tangendorf und die ganze Samtgemeinde Salzhausen!“. Mit diesen Worten eröffnete Gemeindebrandmeister Jörn Petersen sein Grußwort auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tangendorf im Gasthaus Vossbur. Er lobte damit die hervorragende Durchführung des Kreisfeuerwehrtages anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Wehr im vergangenen Jahr. In dieselbe Kerbe schlug der stellvertretende Abschnittsleiter „Heide“ Jonny Anders, der den Tangendorfer Brandschützern ebenfalls seine große Anerkennung für die Ausrichtung dieser Großveranstaltung aussprach. Bei fast perfektem Wetter wurden neben der Delegiertentagung und der Verpflichtung von über 200 neuen freiwilligen Feuerwehrleuten auch erstmals die neuen Leistungsvergleiche durchgeführt. Trotz dieser erschwerten Bedingungen sei es eine nahezu perfekte Veranstaltung gewesen, waren sich alle Gastredner einig.
Ortsbrandmeister Wolfgang Frost bedankte sich bei allen Helfern aus dem Ort und von den Nachbarwehren für die hervorragende Unterstützung. „Ohne Eure Hilfe wäre eine solche Veranstaltung nicht machbar“, so der Ortsbrandmeister. Einen besonderen Dank richtete er an die Kameraden der Altersabteilung, die bei Vor- und Nachbereitung des Kreisfeuerwehrtages tatkräftig mit angefasst haben.
Neben den Jubiläumsveranstaltungen war aber auch der normale Feuerwehrdienst zu leisten. Ortsbrandmeister Frost erinnerte an zwei Brände im Nachbarort Thieshope, wo ein Carport und ein Lkw in Flammen aufgingen. Mit zahlreichen Übungen hielten sich die Tangendorfer Brandschützer für Ernstfälle wie diese fit und legten ihren Schwerpunkt im vergangenen Jahr auf das Beüben der Standard-Einsatzregeln.
Jugendwart und stellvertretender Ortsbrandmeister Christian Fahl berichtete von zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Neben Wettbewerben und Feuerwehrmärschen wurden auch einige Ausflüge mit den Kindern und Jugendlichen unternommen. So besuchte man die Wache der Berufsfeuerwehr Hamburg auf der Veddel, das Feuerwehrmuseum in Marxen und den Serengeti-Park in Hodenhagen. Viel Spaß hatten die Kinder beim Entwurf und Bau von Vogelhäuschen, die jetzt im ganzen Ort zu bewundern sind.
Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung der Versammlung. Schriftführer Jörg Wübbena wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Neue stellvertretende Jugendwartin ist Alena Gehrmann. Hendrik Frost wurde durch den Ortsbrandmeister zum stellvertretenden Atemschutzwart ernannt; Nadja Brumm unterstützt ab sofort den Festausschuss.
Gemeindebrandmeister Petersen beförderte anschließend den Gruppenführer Kay Menke zum Löschmeister. Dominik Bartz wurde nach abgeschlossener Grundausbildung zum Feuerwehrmann ernannt.
Bürgermeister Heinrich Nottorf freute sich, mit der Feuerwehr eine so schlagkräftige Truppe im Ort zu haben, die den Mitbürgern in Notfällen professionell und schnell zur Hilfe eilen kann.
Gleich im Anschluss an die Jahreshauptversammlung hatte die Wehr zu einem Helferabend für die Unterstützer während des Kreisfeuerwehrtages eingeladen. Bevor sich alle an dem vorbereiteten Büfett stärken konnten, hatte das Kommando noch zwei Überraschungen vorbereitet. Zum einen konnten alle Teilnehmer die nagelneue Chronik in Empfang nehmen. Zum anderen wurde erstmals der zum und über das Jubiläumsjahr produzierte Videofilm aufgeführt und mit großem Applaus bedacht.

Das Foto zeigt von links: Bürgermeister Heinrich Nottorf, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen, Stellv.Abschnittsleiter Jonny Anders, Dominik Bartz, Ortsbrandmeister Wolfgang Frost, Kay Menke, Ordnungsamtsleiter Hermann Pott


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück