Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20080725_062101.jpg


20160126_214133.jpg


20160115_160618.jpg


Jugendfeuerwehr der SG Salzhausen weiter im Aufwind

Sehr zufrieden zeigte sich kürzlich Salzhausens Gemeindejugendwart Marco Riebesell während seines Jahresberichtes auf der Versammlung der Jugendwarte im Feuerwehrhaus in Wulfsen. Besonders freute er sich, dass im vergangenen Jahr 52 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zehn und 16 Jahren den Weg zu den zehn Jugendwehren der Samtgemeinde gefunden haben. Trotz 16 Übernahmen in die Einsatzabteilung stieg die Anzahl der Jugendfeuerwehrleute somit auf 140, davon 47 Mädchen , an.
Zahlreiche Aktivitäten prägten das Jahr 2018. Bereits traditionell wird im ersten Quartal des Jahres das Winterturnier durchgeführt, bei dem im letzten Jahr zwölf Gruppen Indiaka spielten. Ebenfalls zwölf Gruppen starteten beim Gemeindefeuerwehrtag in Vierhöfen. Einer der Höhepunkte war das sehr gut organisierte Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr, das direkt am Wildpark „Schwarze Berge“ bei bestem Wetter stattfand.
Gemeindejugendwart Riebesell berichtete außerdem, dass zehn Jugendliche nach bestandener Prüfung die Jugendflamme Stufe 1 und sechs die Stufe zwei verliehen bekommen haben. Gleich zwanzig Jugendfeuerwehrleute, die kurz vor der Übernahme in den aktiven Dienst stehen, bestanden die Prüfung zur Leistungsspange und bekamen diese in einer feierlichen Zeremonie während des Kreiszeltlagers verliehen.
Er bedankte sich bei allen Jugendwarten und Betreuern für die geleistete Arbeit. Insgesamt wurden über 8000 Stunden für den Übungsdienst sowie für Vor- und Nahbereitung geleistet.
Ordnungsamtsleiter Hermann Pott richtete ebenfalls einen großen Dank an die Jugendwehren. Diese sicherten durch ihre sehr gute Jugendarbeit den Fortbestand der Freiwilligen Feuerwehr. Sie seien außerdem ein Anlaufpunkt für die Jugendlichen und böten diesen eine sinnvolle Beschäftigung.
Gemeindebrandmeister Jörn Petersen betonte ebenfalls das große Engagement der Jugendwarte und Betreuer, die neben den 8000 Stunden in der Jugendfeuerwehr auch noch ihren Dienst in den Einsatzabteilungen leisteten. Besonders freute er sich über den Anstieg bei den Mitgliederzahlen, was er als einen Beweis für die sehr gute Arbeit der Verantwortlichen wertete.
Gemeindejugendwart Riebesell kündigte für dieses Jahr mehrere Veranstaltungen an. Bereits im März findet in Salzhausen das Winterturnier statt. Im September wird in Tangendorf der August-Hartig-Pokal veranstaltet und im Sommer wird das Gemeindezeltlager in Braunlage im Harz stattfinden.

Das Foto zeigt Gemeindejugendwart Marco Riebesell (Mitte) mit seinen Stellvertretern Ingo Heinrich (rechts) und Sven Blechner (links)


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück