Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_160618.jpg


20160115_155225.jpg


20160115_150900.jpg


20160115_142322.jpg


FF Putensen: Ortsbrandmeister Supplieth im Amt bestätigt

Sehr gut besucht war jetzt die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Putensen im Dorfgemeinschaftshaus. Neben den zahlreichen Aktiven, Alterskameraden und Förderern waren auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen und Ordnungsamtsleiter Hermann Pott der Einladung nach Putensen gefolgt.

„Meine Lehrjahre als Ortsbrandmeister sind vorbei und ich würde gerne für weitere sechs Jahre die Feuerwehr Putensen führen!“ Mit diesen Worten eröffnete Putensens Ortsbrandmeister Karsten Supplieth den umfangreichen Tagesordnungspunkt „Wahlen“ und übergab das Wort an Gemeindebrandmeister Petersen, der die Wahl durchführte. In der geheimen Abstimmung wurde Ortsbrandmeister Supplieth mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Petersen gratulierte ihm zum Wahlerfolg und bedankte sich für die in den vergangenen sechs Jahren geleistete Arbeit. „Du hast viel bewegt in Deiner bisherigen Amtszeit und den Zusammenhalt innerhalb der Wehr gestärkt“, so Petersen.

In seinem Jahresbericht hatte der Ortsbrandmeister zuvor auf ein zwar heißes aber von relativ wenigen Einsätzen geprägtes Jahr zurück geblickt. Die 42 aktiven Brandschützer mussten insgesamt zu 14 Einsätzen ausrücken. Besonders in Erinnerung blieben der Waldbrand auf dem Luhmühlener Turnierplatz sowie die Alarmübung des Fachzuges Deichverteidigung 3 an der Elbe. Auch der Fachzug „Tierseuchen“ der Kreisfeuerwehrbereitschaft, dem die Putensener Wehr angehört, führte im vergangenen Jahr zwei Übungen durch.
Viel Arbeit machte auch der weitere Ausbau des Feuerwehrhauses. In Eigenleistung wurden eine große Küche eingebaut sowie Spinde für die Einsatzkleidung beschafft. Die Kosten hierfür wurden vom Förderverein der Wehr getragen. Ordnungsamtsleiter Hermann Pott bedankte sich ausdrücklich für die erbrachte Eigenleistung beim Ausbau des Gebäudes. „Ihr habt hier jetzt ein Schmuckstück, das sich sehen lassen kann!“, so Pott.

Jugendwart Dennis Klatt berichtete von einem sehr aktiven Jahr der 13 Nachwuchsbrandschützer. Man habe an zahlreichen Wettbewerben teilgenommen und zum Beispiel beim Feuerwehrmarsch in Oldendorf/Luhe den ersten Platz belegt. Ausgiebig gefeiert wurde außerdem das 40-jährige Bestehen der Jugendabteilung. Zwei Jungfeuerwehrleute konnten nach Erreichen der Altersgrenze in die Einsatzabteilung wechseln.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau überbrachte die Grüße des Kreiskommandos und gab einen kurzen Überblick über das Geschehen auf Kreisebene. Anschließend ehrte er die vier Gründungsmitglieder der Putensener Jugendfeuerwehr Andreas Klatt, Heinz Behringer, Peter Vogt und Rainer Cohrs-Thiede für ihren 40-jährigen Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger Putensens mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen. Ortsbrandmeister Supplieth bedankte sich bei den Vieren und überreichte allen ein kleines Präsent.

Bei den weiteren Wahlen wurde Jennifer Kurth zur Gruppenführerin gewählt. Sie leitet außerdem jetzt offiziell die Leistungsvergleicheinheit und unterstützt als Stellvertreterin den Gerätewart. Der Atemschutzwart Jan Köster wurde ebenso wie der Kassenwart Fabian Köster, der Sicherheitsbeauftragte Peter Vogt und Schriftführer Michael Hanisch einstimmig in seinem Amt bestätigt. Neuer Bekleidungswart ist Klaus Vogt, den Festausschuss bilden Heinz Behringer, Darius Düppetell und Bernd Kurth.

Zum Abschluss der Versammlung nahm Gemeindebrandmeister Jörn Petersen noch einige Beförderungen und Ernennungen vor. Dennis Klatt ist ab sofort Hauptfeuerwehrmann, Darius Düppetell trägt nun den ersten Stern eines Oberfeuerwehrmannes. Nach bestandener Grundausbildung wurden Luca Fais und Rolf Stüven zu Feuerwehrmännern ernannt.

Foto 1 zeigt von links Ordnungsamtsleiter Hermann Pott, Ortsbrandmeister Karsten Supplieth, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen
Foto 2 zeigt von links Gemeindebrandmeister Jörn Petersen, Heinz Behringer, Peter Vogt, stellvertretender Kreisbrandmeister Sven Wolkau, Andreas Klatt, Rainer Cohrs-Thiede, Ortsbrandmeister Karsten Supplieth


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück