Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20100810_155558.jpg


20160115_155225.jpg


20160115_141658.jpg


Kaum zu glauben- Einsatzfreies Feuerwehrjahr - Ruhig ging es in Niendorf zu / Gemeinsam mit dem Dorfverein viel unternommen

Pressemitteilung vom 02.02.2019 – Jahreshauptversammlung der FFw Niendorf/Elbe

Niendorf/Elbe. Während die meisten anderen Wehren auf ein arbeitsintensives und einsatzreiches Jahr zurückblicken mussten, lehnte sich Ortsbrandmeister Edmund Greve in Niendorf ganz gelassen zurück. Keinen einzigen Einsatz galt es für die 24 Aktiven zu bewerkstelligen.
Wann so eine Situation zum letzten Mal vorkam, konnte an diesem Abend keiner erinnern.

Umso entspannter war auch die Stimmung am vergangenen Samstagabend, während über die zahlreichen Aktivitäten mit dem Dorfverein, leckerem Essen, Knobel- und Skatabende und die Zusammenkünfte mit der Partnerwehr aus Garlstorf resümiert wurde.

Kinderfeuerwehrwartin Mirella Lehrke wird von zwei Betreuern unterstützt und verbrachte mit den sieben Sprösslingen der Kinderfeuerwehr 51 Stunden. Dabei besuchten sie die Polizeistation in Neuhaus, bauten ein neues Trampolin auf und modellierten Figuren.

Sobald die 6- bis 11- Jährigen aus der Kinderfeuerwehr herausgewachsen sind, hofft Jugendfeuerwehrwart Wieland Jammer, sie in der Jugendabteilung begrüßen zu dürfen, denn dort sieht es derzeit wirklich mau aus.
Betrübt berichtete Jammer, dass die fünf Jungs der Jugendfeuerwehr in diesem Jahr alle die Altersgrenze erreichen. „Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, müssen wir die Jugendfeuerwehr erstmals seit Gründung ruhend stellen“, erklärt der Jugendwart die ernste Lage.
Die Nachwuchsabteilung wurde 1981 gegründet.
Dennoch ließen es sich vier der Jungs im vergangenen Jahr nicht nehmen und absolvierten die Jugendflamme Stufe 2 mit guter Punktzahl.

Ortsvorsteherin Heidemarie Gäde war es eine große Freude, bei der Versammlung dabei zu sein. Sie betont noch einmal, wie enorm die Feuerwehr zum Dorfleben beiträgt.

Am Ende überreichte der Wehrführer noch ein Dankeschön in Form eines Blumenstraußes. Marion Liebermann, Mitglied des Fördervereins, hat seit 1994 chronologisch Bilder des beliebten Feuerwehrzehnkampfes der Niendorfer aufgenommen und gesammelt.
Wie schade, dass der Wettbewerb im vergangenen Jahr mangels Beteiligung ausgefallen ist. Für neues Fotomaterial soll in diesem Jahr aber gesorgt werden. Geplant ist, den Zehnkampf am 02. Juni 2019 wieder stattfinden zu lassen.


Die Gäste an diesem Abend waren:
Stellv. Bürgermeister Christian Fabel
Stellv. Gemeindebrandmeister Dirk Stöckmann
Abordnungen der Feuerwehren Neu Garge/ Stiepelse und Partnerwehr Garlstorf
Ortsvorsteherin Heidemarie Gäde


Bildunterschrift
V.l: stellv. Orts-BM Arno Greve, stellv. Bürgermeister Christian Fabel, Marion Liebermann, stellv. Gem-BM Dirk Stöckmann, Mirella Lehrke, Jens Lehrke, Wieland Jammer, Orts-BM Edmund Greve, Ortsvorsteherin Heidemarie Gäde


Bericht: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)
Bild: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)



zurück