Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20130703_222424.jpg


20160115_155225.jpg


20130108_133057.jpg


Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nindorf/a.W

Zur diesjährigen Hauptversammlung der Feuerwehr Nindorf, hatte der Ortsbrandmeister Claus Szczesinski geladen. Neben den zahlreichen Aktiven, waren auch die Alterskameraden und fördernde Mitglieder der Einladung gefolgt. Als Ehrengäste begrüßte Szczesinski den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus und den Gemeindebrandmeister Arne Behrens.

In seinem Jahresbericht kann die Feuerwehr Nindorf auf ein ruhiges Jahr zurückblicken. Nur wenige technische Hilfeleistungseinsätze waren abzuarbeiten. Besonders ist dem Ortsbrandmeister ein Einsatz in der Ortschaft Hittfeld in Erinnerung geblieben. In dem Ort war am 01. Juni ein Unwetter mit erheblichen Regenmengen niedergegangen. Um die Seevetaler-Einsatzkräfte bei der Bewältigung der Lage zu unterstützen, waren auch Feuerwehren aus der Samtgemeinde Hanstedt angefordert worden. Auch die Feuerwehr Nindorf wurde alarmiert, um dort vollgelaufene Keller leer zu pumpen.

Die Nindorfer-Feuerwehr ist im Deichverteidigungszug des Landkreises und Wasserförderungszug der Samtgemeinde Hanstedt eingebunden. Auf dieser Ebene wurde jeweils auch eine Zugübung durchgeführt. Durch zahlreiche Übungsdienste haben sich die Aktiven der Wehr für den Einsatz fit gehalten.

Im Ort ist die Feuerwehr für ihre Bevölkerung auch außerhalb des reinen Feuerwehrdienstes aktiv. Sie bestreitet das Osterfeuer, führt einen Umwelttag durch und ein Laternenumzug gehört ebenso zu ihrem Programm.
Der Personalstamm ist mit 30 aktiven Mitgliedern konstant geblieben. Unterstützt wird die Wehr von 90 fördernden Mitgliedern und 8 Alterskameraden.

Aus den Berichten der Funktionsträger gab es nur positive Rückmeldungen. Der Gerätewart Kai Heining bedankte sich für den pfleglichen Umgang des betagten Einsatzfahrzeuges. Deshalb sei die Geräteprüfung auch ohne Beanstandungen erfolgt. Die Gruppenführerin Michaela Kreuter war Stolz auf ihre Wettbewerbsgruppen. Die Teilnahme am Hanstedter-Feuerwehrmarsch war erfolgreich. Im Leistungsvergleich der Samtgemeinde wurden ein dritter und vierter Platz erreicht. Auf Kreisebene erreichte die Gruppe einen hervorragenden zweiten Platz.

Bei den anstehenden Wahlen, wurden Tanja Koeplin als Sicherheitsbeauftrage und Alexander Jaeckel als Schriftführer in ihren Ämtern wiedergewählt.

Der Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus berichtete von den Investitionen der Samtgemeinde in das Feuerwehrwesen. Die Ersatzbeschaffung des Nindorfer-Einsatzfahrzeuges muss in naher Zukunft auf den Weg gebracht werden. Die Neubeschaffungen von Feuerwehrfahrzeugen werden nicht nur immer teuer, sondern auch die Zeit zwischen Bestellung und Auslieferung dauert immer länger. In der Nachbarschaft entsteht am Nindorfer-Wildpark ein Baumwipfelpfad. Es ist durchaus denkbar, dass die Feuerwehr Nindorf hier eine neue Herausforderung bewältigen muss.

Der Gemeindebrandmeister Arne Behrens berichtete vom Einsatzgeschehen auf Samtgemeindeebene. Erfreulicher Weise, gab es weniger Einsätze im Jahr 2018 als im Vorjahr, aber weiterhin ein Anstieg des Personals. Behrens bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Besonders die Unterstützung bei der Ausrichtung des Leistungsvergleichs im vergangenen Jahr hob er hervor. Nach seinen Ausführungen, beförderte er die Hauptfeuerwehrfrau Anja Dannehl zur ersten Hauptfeuerwehrfrau.

Bild:v.l. SG-Bgm Olaf Muus, Anja Dannehl, Gbm Arne Behrens, Orts-Bm Claus Szczesinski


Bericht: Jürgen Meyer-Albers Pessestelle Feuerwehr SG Hanstedt
Bild: Pressestelle Feuerwehr SG Hanstedt



zurück