Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20150918_064547.jpg


20160115_141658.jpg


20110722_223820.jpg


20160115_142322.jpg


FF Garlstorf: Jahreshauptversammlung mit vielen Beförderungen // Bürgermeister Jagau geehrt

Ein wahrer Sternenregen ging Freitagabend auf die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Garlstorf am Walde nieder. Während der Jahreshauptversammlung der Wehr im Dorfgemeinschaftshaus nahm Gemeindebrandmeister Jörn Petersen insgesamt zehn Beförderungen und Ernennungen vor. Peter Schäfer und Thorsten Voigts wurden zum Ersten Hauptfeuerwehrmann und Jasmin Kornack zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Oberfeuerwehrfrau bzw. –mann sind ab sofort Jasmin Eggers, Katharina Pahnke, Jörn Hofmann und Andreas Otte. Ihre Ernennung zu Feuerwehrmännern nach bestandener Grundausbildung erhielten Yannik Hagelberg, Niklas Heuer und Paul John.

Zuvor hatte Ortsbrandmeister Norbert Petersen über ein normales Feuerwehrjahr berichtet. Nach Rekordeinsatzzahlen in 2017 waren diese im vergangenen Jahr wieder auf Normalmaß zurück gegangen. Ortsbrandmeister Petersen erinnerte besonders an den schweren Unfall eines Waldarbeiters, den Brand eines Carports sowie einen ausgedehnten Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus. Insgesamt rückte die Wehr zu 34 Einsätzen aus. Zur Vorbereitung auf diese Einsätze wurden umfangreiche Übungen auf Orts-, Gemeinde- und Kreisebene durchgeführt. Insgesamt leisteten die Mitglieder der Wehr über 5100 Arbeitsstunden.
Aber auch der gesellige Teil kam nicht zu kurz. Ein voller Erfolg mit über 100 Gästen war einmal mehr der Brasilianische Abend mit Rodizio und Cocktails und auch das Public Viewing zur Fußballweltmeisterschaft war zwar kurz aber sehr gut besucht.
Jugendwart Eike Meyer berichtete von einem sehr aktiven und erfolgreichen Jahr 2018. An zahlreichen Wettbewerben wurde mit teils sehr gutem Erfolg teilgenommen. Ausflüge und das Kreiszeltlager rundeten das Jugendfeuerwehrjahr ab. Jugendwart Meyer freute sich, dass vier junge gut ausgebildete Kameraden an die Einsatzabteilung übergeben werden konnten.
Auch Wettbewerbsgruppenführer Jörn Hofmann konnte einige Erfolge vorweisen. Besonders hob er die Qualifikation für den Kreisfeuerwehrtag und den dritten Platz beim Hanstedter Feuerwehrmarsch hervor.

Sehr zufrieden zeigte sich Ortsbrandmeister Petersen mit den Mitgliederzahlen. Insbesondere die Anzahl der Förderer ist mit jetzt 112 weiter angestiegen. Auch die Einsatzabteilung mit 60 und die Jugendfeuerwehr mit neun Jungen und acht Mädchen konnten einen Zuwachs verbuchen. Kritisch sieht Petersen die Situation auf dem Garlstorfer Wohnungsmarkt. Dadurch das Garlstorf ringsherum vom Naturschutzgebiet umgeben ist, gibt es nur sehr begrenzte Möglichkeiten zur Ausweisung neuer Baugebiete. Die Gemeinde hat die kaum mehr mögliche Entwicklung bereits vor Jahren vorausgesehen, jedoch sind Anträge zur Ausweisung neuer Bauflächen innerhalb des Ortsgebietes beim Landkreis Harburg gescheitert. Immer wieder wanderten gut ausgebildete und motivierte junge Kameraden in Nachbardörfer ab, weil sie in Garlstorf keinen freien Wohnraum oder Bauplätze finden.

Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung der Versammlung. Zum neuen Gruppenführer der vierten Gruppe wurde Olaf Kuhn gewählt. Seine bisherigen Ämter als Sicherheitsbeauftragter und Zeugwart behält er bei, da ihn auch hier die Versammlung einstimmig im Amt bestätigte.

Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause und Gemeindebrandmeister Jörn Petersen bescheinigten der Wehr eine hohe Qualität ihrer Arbeit. „ihr seid eine motivierte Feuerwehr mit einer exzellenten Kameradschaft, die innovativ und immer aufgeschlossen für Neuerungen ist“, so der Gemeindebrandmeister. Er freute sich besonders, den Garlstorfer Bürgermeister Horst-Günter Jagau für 40 Jahre aktiven Dienst mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen ehren zu können. Als einziger Bürgermeister der Samtgemeinde Salzhausen im aktiven Dienst haben er und der Gemeinderat immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr, was auch gerade jetzt wieder bei der Unterstützung für die Ersatzbeschaffung des Löschgruppenfahrzeugs deutlich werde.

Hier laufen zur Zeit die ersten Abstimmungen mit dem Hersteller. Der Bau des Fahrzeugs soll dieses Jahr beginnen. Mit der Auslieferung wird im 2.Quartal 2020 gerechnet.

Foto 1 zeigt von links Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, Ortsbrandmeister Norbert Petersen, Bürgermeister Horst-Günter Jagau, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen
Foto 2 zeigt die Beförderten, Gewählten und Geehrten


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück