Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160126_214133.jpg


20190307_104619.jpg


20080725_062101.jpg


20130108_133057.jpg


Jahreshauptversammlung Stützpunktfeuerwehr Heidenau

Am vergangenen Freitag war es wieder soweit und Ortsbrandmeister Wilfried Kröger begrüßte zur 86. Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Heidenau zahlreiche Kameraden der Einsatzabteilung, der Alters und Ehrenabteilung,den Samtgemeindebürgermeister Dr.Peter Dörsam, den Gemeindebrandmeister Sven Bauer sowie den 1. Vorsitzenden des Fördervereins im Heidenauer Hof.
In 2018 wurde die Wehr zu insgesamt 46 Einsätzen alarmiert, die sich in 27 technischen Hilfeleistungen und 19 Feuer aufgeteilt haben.

Schwere Verkehrsunfälle auf der A1 wie am Pfingstsamstag blieben dabei sehr in Erinnerung da hier der Einsatz ca von 6 Stunden Dauer war.

Diverse Pkw Brände, ebenfalls auf der A1 , umgestürzte Bäume oder Tragehilfen und sonstige Einsätze rundeten das Einsatzjahr 2018 schließlich ab.

Der heiße und lang anhaltende Sommer machte auch kein halt vor uns und einige Flächenbrände mussten bekämpft werden. Hier ist besonders zu erwähnen der große Wald und Flächenbrand in Todtglüsingen unweit der B75 wo wir mit unserem TLF 8/18 eine große Hilfe waren und im unwegsamen Gelände stark gefordert waren.

Diverse Monatsdienste wurden organisiert und bei Funkübungen oder Atemschutzdiensten wurde sich fit gehalten um für den Einsatz gewappnet zu sein.

Zahlreiche Kameraden haben sich auf Lehrgängen in Hittfeld oder an den Landesfeuerwehrschulen Celle und Loy weitergebildet.

Weiterhin wurde von Kameraden die Fahrschule besucht um den Feuerwehrführerschein Klasse C zu absolvieren um die beiden Grossfahrzeuge zu fahren.

Bei den Berichten der Funktioner gab es durchweg positive Nachrichten, aber es gab auch kritische Stimmen da die Arbeit in einzelnen Bereichen nicht weniger wird wie zb beim Atemschutzgerätewart ist dieses in den letzten Jahren sehr viel geworden bei aktuell 23 Atemschutzgeräteträgern.

Gerätewart Dirk Mosurat berichtete vom 28. Geburtstag des TLF 8/18 und die große Vorfreude auf das neue TLF 4000 welches voraussichtlich im Oktober ausgeliefert werden soll.
Das MTF ist im Brandbekämpfungszug 2 des Landkreises als Führungsfahrzeug aufgerückt sowie A. Piekuth seit kurzem der neue Fachberater Chemie im Landkreis und berichtete kurz von seiner Tätigkeit.

Samtgemeindebürgermeister Dr.Peter Dörsam dankte den Kameraden in seinen Grußworten für die geleistete Arbeit und Bereitschaft bei Einsätzen die hier in Heidenau so manchesmal auch sehr belastend sein können wenn es zb wieder mal auf die Autobahn zu schweren Unfällen geht und zollte seinen Respekt und wünsche sich das alle nach den Einsätzen unversehrt nach Hause kommen mögen.

Gemeindebrandmeister Sven Bauer berichtete von Geschehnissen auf Samtgemeindeebene und von der anstehenden Beschaffung der neuen Einsatzkleidung ,vorrangig erstmal für PA Träger aller Feuerwehren.

Ebenfalls steht die Beschaffung neuer Rettungsgeräte an, welche nach einer ausführlichen Vorführung umgesetzt wird in nächster Zeit.

Nach diesem Bericht kam es in der Tagesordnung zum Punkt Ehrungen und Beförderungen.

Folgende Kameraden erhielten aus den Händen des Gemeindebrandmeisters ihre Urkunde zur Beförderung:

Nico Wille zum Feuerwehrmann
Kevin Kierstein zum Feuerwehrmann
Tobias Erhorn zum Oberfeuerwehrmann
Lennert Poppe zum Oberfeuerwehrmann
Dirk Mosurat zum Hauptlöschmeister
Ole Kröger zum Brandmeister

Marc Behrens erhielt zudem die Auszeichnung für 25 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.
Der ehemalige Ortsbrandmeister Carsten Bellmann wurde auf der Versammlung einstimmig zum Ehrenortsbrandmeister der Wehr Heidenau ernannt.

Derzeit besteht die Feuerwehr Heidenau aus 57 Kameraden in der Einsatzabteilung und 17 Kameraden in der Alters&Ehrenabteilung.

Unter dem Punkt verschiedenes wurde noch bekanntgegeben das das Osterfeuer im April nicht mehr unter der Federführung der Feuerwehr stattfindet und dieses nach einem gemeinsamen Gespräch an die Landjugend Heidenau abgegeben wurde und hiernach schloss Ortsbrandmeister Kröger die sehr harmonisch ablaufende Versammlung gegen 22 Uhr.

Foto mit geehrten und Beförderten Kameraden


Bericht: Dirk Mosurat
Bild: Dirk Mosurat



zurück