Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20180927_215110.jpg


20100810_155558.jpg


20160115_141658.jpg


Jahresbilanz der Freiwilligen Feuerwehren Neu Wulmstorf, Rade, Rübke und Elstorf

Die Ortsfeuerwehren der Gemeinde Neu Wulmstorf ziehen auf Ihren Jahreshauptversammlungen Bilanz für das abgelaufene Jahr 2018.

Auf den Jahreshauptversammlungen der Ortsfeuerwehren Neu Wulmstorf, Rübke, Rade und Elstorf zogen die vier Ortsbrandmeister der Gemeinde sowie Gemeindebrandmeister Sven Schrader nun Bilanz für das Jahr 2018.
209 Einsätze bedeuten für die 4 Wehren der Gemeinde ein eher ruhiges Jahr was die Anzahl der Einsätze angeht. Als besondere Einsätze bezeichnete Gemeindebrandmeister Sven Schrader unter anderem das Feuer im Neu Wulmstorfer Marktplatzcenter, verbunden mit der Evakuierung von 15 teils gehbehinderten Personen, ein brennender Pizza LKW bei Dibbersen und der Dachstuhlbrand in Rübke, wo ein Kamerad aus Rübke betroffen war. Auffällig war die Anzahl der Unfälle auf der Landesstrasse L 235. Zwischen Elstorf und Daerstorf kam es innerhalb einer Woche zu 2 LKW Unfällen und im Verlauf des Jahres noch zu 2 weiteren schweren PKW Unfällen mit zum Teil schwerverletzten Personen sowie auch leider einer Person der nicht mehr geholfen werden konnte.
In der Gemeinde verrichten zurzeit 169 Kameraden und 24 Kameradinnen Ihren aktiven Dienst in den vier Freiwilligen Ortswehren. Die Jugendfeuerwehren zählen 84 Mitglieder und die Kinderfeuerwehr in Elstorf freut sich über 29 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren. Diese Zahlen sind erfreulicherweise in der Gemeinde seit Jahren stabil. Diesen Umstand betonten auch Bürgermeister Wolf Egbert Rosenzweig und Kämmerer Jörg Schröder positiv in Ihren Beiträgen, ehrenamtliche Arbeit wie Sie bei der Freiwilligen Feuerwehr geleistet wird ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich.
Auf den Jahreshauptversammlungen wurden insgesamt 20 Kameraden und Kameradinnen befördert, unter anderem Rebecca Schirmer aus Rübke zur Oberlöschmeisterin
und Jan Peter Prien aus Elstorf zum Hauptlöschmeister.
Es wurden auch Ehrungen ausgesprochen, für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr, Dietrich Heitmann und Helmut Benecke aus Rübke, 40 Jahre erreichten Klaus Matthees und Wolfgang Kehn aus Rübke sowie Torsten Marquardt aus Elstorf ebenfalls für 40 Jahre Mitgliedschaft.
Friedo Böhrs aus Neu Wulmstorf wurde für seine Verdienste in der Freiwilligen Feuerwehr die Ehrennadel in Silber des Landesfeuerwehr Verbandes Niedersachsen verliehen.

Frank Westphal
Gemeindepressewart der Freiwilligen Feuerwehren
der Gemeinde Neu Wulmstorf

Auf den Fotos einmal Friedo Böhrs der auf der Jahreshauptversammlung in Neu Wulmstorf mit der
Ehrennadel in Silber des Landes Feuerwehr Verbandes Niedersachsen ausgezeichnet wurde.
Auf dem 2. Foto ebenfalls von der JHV in Neu Wulmstorf
v.l.n.r.
Der Kämmerer der Gemeinde, Jörg Schröder
Gemeindebrandmeister Sven Schrader
Ortsbrandmeister Neu Wulmstorf Lars – Lennart Egge
v.r.n.l.
Stellvertretener Abschnittleiter Elbe Michael Bulst
Der geehrte Friedo Böhrs
Stellvertretender OBM Neu Wulmstorf Patrick Wölk
Stellvertretender GBM Olaf Bruhn
sowie die beförderten Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Neu Wulmstorf.


Bericht: GPW Frank Westphal
Bild: FF Neu Wulmstorf



zurück