Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_133057.jpg


20160115_141658.jpg


20090709_043356.jpg


20080725_062101.jpg


Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wesel

Werner Rademacher jetzt Ehrenortsbrandmeister

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wesel. Als Gäste konnte der Ortsbrandmeister Dirk Röhrs den Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, den Gemeindebrandmeister Arne Behrens und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Matthias Becker begrüßen.

Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr Wesel zu 18 Einsätzen gerufen. Zu den größeren Einsätzen gehörte ein Heckenbrand, der auf ein Wohnhaus übergegriffen hatte und ein Waldbrand bei Meningen. Auch überregional ist die Feuerwehr Wesel aktiv. Die Weseler Feuerwehrleute waren in zwei Samtgemeindezugübungen eingebunden. Auf Kreisebene ist die Wehr Wesel im Brandbekämpfungszug aktiv. Hier wurden drei Kreisbereitschaftsübungen durchgeführt. Hinzu kamen eine Vielzahl von örtlichen Übungsdiensten.

Nicht nur im Brandschutz ist die Feuerwehr aktiv, sie richtet das Osterfeuer aus und ist auch an vielen anderen Veranstaltungen des Ortes beteiligt.

Auf einen guten Personalstamm kann Röhrs zurückgreifen. Die Einsatzabteilung ist 45 Mitglieder stark. 20 Mitglieder gehören zur Altersabteilung. Herausragend ist die Jugendabteilung mit 30 Mädchen und Jungen! Unterstützt wird die Wehr von 165 Förderern aus dem Förderverein.

Aus dem Tätigkeitsfeld der Funktionsbereiche gab es nur erfreuliche Berichte.
Besonders ausführlich war der Bericht vom Jugendwart Max Rütze.
Neun Betreuer kümmern sich um 12 Mädchen und 18 Jungen in der Jugendfeuerwehr. Aus dem Nachbarort Undeloh sind 6 Nachwuchskräfte dabei.Die Weseler- Jugendabteilung war im vergangenen Jahr wieder auf vielen Veranstaltungen präsent. Zum Programm gehörten ein Brennballturnier in Laßrönne, der Stadtlauf in Buchholz und der Kreisentscheid in Neu-Wulmstorf. Ein besonderes Highlight für die Jugendlichen und für die Betreuer war das Kreiszeltlager in Vahrendorf so Rütze. Eine Woche lang verbrachten dort 20 Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihren Betreuern und vielen Aktivitäten ihre Zeit. Beim Spiel ohne Grenzen auf dem Samtgemeindejugendfeuerwehrtag in Evendorf wurden gute Ergebnisse erreicht. Sehr gute Ergebnisse präsentierten die teilnehmenden Jugendlichen auch bei der Prüfung zur Jugendflamme 1 und Jugendflamme 2.

In den Funktionsbereichen musste neu gewählt werden. Als Gerätewart ist Alexander Kröger für die Einsatzbereitschaft der Gerätschaften verantwortlich, ihm steht als Stellvertreter Ralf Landwehr zur Seite. Um die persönliche Schutzausrüstung der Einsatzkräfte kümmert sich jetzt Vincent Kalleweit, als Zeugwart.

Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung und dankte der Weseler Feuerwehr für ihre geleistete Arbeit. Anschließend berichtete er von den Investitionen und den Planungen in der Samtgemeinde. Zum Ende seiner Ausführungen hatte Muus die ehrenvolle Aufgabe den Alterskameraden Werner Rademacher zum Ehrenortsbrandmeister zu ernennen. Neben der Ernennungsurkunde der Samtgemeinde, übereichte Muus als Anerkennung einen Präsentkorb.

Werner Rademacher ist 1975 in die Freiwillige Feuerwehr Wesel eingetreten. Relativ schnell hat er in seiner Feuerwehr Funktionen übernommen. Er war Funkwart, Atemschutzgerätewart und hat sich als Sicherheitsbeauftragter um die unfallfreie Tätigkeit seiner Kameraden und Kameradinnen im Dienst gekümmert. Nach jahrelanger Tätigkeit als Gruppenführer hat er 1994 als Ortsbrandmeister die Führung seiner Ortswehr übernommen. Als Ortsbrandmeister hat er 19 Jahre, bis zum Jahr 2013, an der Spitze der Weseler Feuerwehr gestanden. Im vergangenen Jahr hatte Rademacher seinen aktiven Dienst beendet und ist in die Altersabteilung gewechselt.

Einen Dank für die geleistete Arbeit und auch die Glückwünsche an die neuen Funktionsträger überbrachte der Samtgemeindebrandmeister Arne Behrens. Die Jungenfeuerwehr ist in Wesel eine feste Bank, so Behrens. Anschließend berichtete er von den Ereignissen aus der Samtgemeindefeuerwehr. Die Einsatzzahlen sind gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken. Im Personalbereich der Samtgemeindefeuerwehr ist weiterhin ein Zuwachs zu verzeichnen. In der Samtgemeinde hat neben der Kinderfeuerwehr Thieshope, die neugegründete Kinderfeuerwehr Marxen ihren Dienst aufgenommen, so Behrens.

Bild v.l.: OrtsBM Dirk Röhrs, SGBgm Olaf Muus, EhrenortsBM Werner Rademacher, GBM Arne Behrens


Bericht: Jürgen Meyer-Albers Pessestelle Feuerwehr SG Hanstedt
Bild: Pressestelle Feuerwehr SG Hanstedt



zurück